Pflanzenterrarium mit Kakteen, Sukkulenten und Tillandsien

Tags

, , , , ,

Vor ein paar Tagen habe ich euch ja schon von meinen Hängepflanzen erzählt.
Außer den Glaskugeln habe ich auch noch einen Gewächswürfel aus Glas gekauft, der schon ohne Pflanzen sehr dekorativ aussah.
Bepflanzt sieht er jetzt ein Bisschen aus, wie eine kleine Pandora-Landschaft. Das gefällt sogar meinem Mann, obwohl das ‘Gschdelaasch’ (unnötiges Zeug, das nur rumsteht) ist, wie er immer sagt.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-11

Ich habe verschiedene Kakteen eingepflanzt und an der Öffnung diese alienmäßige Tentakel-Tillandsie. Ich hoffe, dass die sich gut vertragen. Ich weiß nicht, ob das auf Dauer funktioniert, diese beiden Arten zusammen in einem Gefäß zu halten, aber wir werden sehen.
Wenn jemand von euch das schonmal ausprobiert hat, bitte ich um Ratschläge und Erfahrungsberichte! Die Dinger sind mir nämlich jetzt schon ans Herz gewachsen (wenn man sich das bildlich vorstellt, ist das schon ein Bisschen spooky!) und ich würde nur sehr ungern zu ihrem Ableben beitragen.
Und würdet ihr sagen, dass es zu dicht bepflanz ist? Eventuelles Wachstum habe ich nämlich eher vernachlässigt, weil ich nicht gewohnt bin, dass Pflanzen wachsen.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-9

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-13

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-12

Es war gar nicht so einfach, die kleinen Dinger an Ort und Stelle zu bringen, Erde mit dem Löffel drum herum zu drapieren und dabei nicht alle anderen Pflanzen einzusauen. Aber wahrscheinlich habe ich mich dabei auch ziemlich ungeschickt angestellt, beim nächsten Mal klappt´s besser. Da werde ich dann auch etwas mehr Kakteenerde hineinlöffeln, damit alles schön gleichmäßig schwarz bedeckt ist.

Ganz unten habe ich Garnelensand hineingelöffelt. Mein Mann hatte in seinem Aquarium mal Garnelen, die sind aber gestorben oder gefressen worden und jetzt haben wir diese kleinen schwarzen Kügelchen übrig. Ich habe gelesen, dass man für die unterste Schicht normalerweise kleine Kiesel als Drainage verwendet, aber ich hoffe, die Garnelenkügelchen sind genauso gut. Wie bei allem anderen gilt: wir werden sehen.

Ich hoffe, dass das diesmal funktioniert, mit mir und den Pflanzen. Ich hab zwar einige Anleitungen gelesen, aber so richtig viel schlauer fühle ich mich trotzdem nicht.
Dieses ganze Gärtnerei-Thema ist im Moment noch ein großes schwarzes Loch für mich und dabei will ich schon dieses Jahr Obst und Gemüse im Garten anpflanzen. Da muss ich wohl erst hineinwachsen. Haha.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-8

Februar 2015

Tags

, ,

Ich war gerade echt überrascht, wie viele Bilder ich im Februar gepostet habe! Ich musste nochmal nachschauen, ob das auch wirklich alles stimmt. Das erste Bild scheint mir so lange her zu sein, aber es war tatsächlich im Februar.

Processed with Moldiv

1. Da die Waldmöwe inzwischen richtig gut sitzen kann, darf sie jetzt in der richtigen Badewanne baden.
2. Kleine Pause für Mama und Waldmöwe
3. Die Spülmaschine zieht sie an, wie ein Magnet. Und wenn sie mal nicht ganz offen ist, dann wird alles getan, um das zu ändern…
4. Eine neue Spezies wurde in unserem Wohnzimmer gesichtet: der Schlapagei.
5. Grünzeug aus dem Garten
6. In der Küche betrachten wir zur Zeit eine Berglandschaft.
7. Bald wird das neue Bett aufgebaut und das 3-Meter-Familienbett wird sich verändern. Hoffentlich funktioniert das dann trotzdem noch so gut. Die Waldmöwe wird auf jeden Fall auch weiterhin neben mir schlafen.
8. Die Suche nach einem neuen Logo gestaltet sich schwieriger als gedacht. Kaum hab ich etwas, fällt mir was Neues ein und ich verwerfe alles wieder.
9. Während ich auf der Couch sitze, mit der schlafenden Waldmöwe auf dem Arm, bekomme ich fast die Krise, weil unter dem Lowboard ein Kabel heraushängt. Schlimm sowas!

Processed with Moldiv

10. Die Apfelringe aus Jeanny´s Buch Frühstücksglück
* kommen bei der Waldmöwe sehr gut an. Sie hat einen ganz alleine verputzt!
11. Diese ganze Erbschaftsgeschichte erinnert mich an das Irrenhaus in Asterix erobert Rom. Ich hätte gerne den Passierschein A38!
12. Bei Penny habe ich zufällig eine richtig schöne Pflanze gefunden. Meine Liebste im Moment.
13. Das ist Kunst. Wie die zustande kam, erfahrt ihr bald hier auf dem Blog.
14. Unser Eingangsbereich ist gut behütet.
15. Ich liebe diese Kiste und ich liebe diese Sonne! Ich brauche dringend mehr davon!
16. Unser neues Kaminholzregal von Impressionen ist endlich da!
17. Bei ebay-Kleinanzeigen haben wir diesen tollen Tisch gefunden! Mehr dazu hier: Alles neu // Küche und Essbereich
18. Die Waldmöwe reitet jetzt auf einem Zebra. Es hat auch eine Musikfunktion, aber davon wird sie nie etwas erfahren!

Processed with Moldiv

19. Die Lieblingspflanze von Penny mit Kaffee und Berliner.
20. Endlich habe ich mich dran gewagt, die Vorhänge zu kürzen.
21. Für einen Fotowettbewerb haben meine Schwester und ich dieses Bild gemacht und sie hat damit ein Häkelbuch gewonnen.
22. Nach dem Gottesdienst waren wir in Speyer, haben im Aran gegessen und das tolle Wetter genoßen.
23. Die Minions sind hier wohl auch schon vorbei gekommen.
24. Ein Blick an unsere Schlafzimmerdecke.
25. Hier entsteht so langsam ein Wohnzimmerzoo. Immer mehr Tiere sammeln sich hier.
26. Die Pettersson & Findus Karte hat mir meine Freundin Becca vor etwa 10 Jahren geschenkt. Seitdem stand sie in allen meinen Küchen und jetzt passt sie sogar perfekt ins Fabkonzept. Mein Opa würde sagen: ‘Sieht aus, wie richtig’.
27. Die Waldmöwe räumt gerne aus. Alles. Das Einräumen muss sie noch lernen.

Processed with Moldiv

28.  Ich habe für ganz besondere Gäste gebacken: unsere Freunde aus Neuseeland sind in Deutschland und wir haben ihren Sohn kennen gelernt, der genau einen Monat älter ist, als die Waldmöwe.
29. Mein Mann möchte sein iPad 4 verkaufen, weil wir es so gut wie nie benutzen. Bei Interesse, einfach melden!
30. Die Waldmöwe haut zur Zeit sehr gerne mit Dingen auf den Boden unt hinterlässt bunte Streifen.
31. Meister Windu hat alles unter Kontrolle!
32. Bei Dani habe ich diesen tollen Beutel gewonnen, indem jetzt alles transportiert wird, was die Waldmöwe braucht, wenn sie ihre Oma besucht.
33. Nach einem gemeinsamen Frühstück in Speyer mit Dani und Jasmin, haben wir ein Bisschen im ‘Collage’ gestöbert und diesen Stormtrooper gefunden.
34. Wenn der Tag so richtig scheiße ist, hilft Milchreis.
35. Die Waldmöwe hat das Versteckspiel für sich entdeckt.
36. Das bin ich.

Processed with Moldiv

37. Schon wieder Apfelringe.
38. Nach 2 Jahren endlich kein brauner Haaransatz mehr. Dafür hab ich wohl erste graue Haare. Kein Wunder, bei dem Kind…
39. Ich muss wieder mehr malen. Ich glaube, das würde mir guttun.
40. Meiner Kupferfarbe bin ich seit Jahren treu.
41. Jedes Päckchen muss untersucht werden. Und wenn der DHL-Mann während dem Essen kommt, muss das unterbrochen werden. Ganz die Mama.
42. Dieses Buch hat mich zutiefst schockiert. Warum, könnt ihr hier nachlesen: Die Wahrheit über Hoppe, Hoppe Reiter.
43. Das Regal lebt!
44. Dass ‘Schlaf, Kindlein schlaf’ eine zweite Strophe hat, wusste ich auch nicht.
45. Sowas ist doch echt gemein! Als Kinderwagenführer kommt man immer wieder an seine Grenzen. Als ich die Treppe erreicht habe, hatte ich nämlich schon 1 1/2 Stunden Fußmarsch hinter mir…

Und das letzte Bild im Februar, ein Kaffee mit den Mumins. Im Sonnenschein. Hach. So kann der März grad weiter gehen!

IMG_9248

*Affiliatelink (Wenn ihr das Buch über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Ihr zahlt aber dafür nicht mehr.)

Der Mensch kann nichts! Die Pflanze kann alles!

Tags

, , , ,

Ich habe mich nun auch den Urban Jungle Bloggers angeschlossen, weil wir hier dringend etwas Leben in der Bude brauchen. Nicht im Sinne von energiegeladenem Kind (davon gibt’s genug), sondern im Sinne von Fotosynthese betreibenden Chlorophyllbomben.
Und da kommt mir der Biologieuntericht bei Herrn Stoll in den Sinn und dem einzigen Unterichtsinhalt, der sich in meinem Hirn unwiderruflich verankert hat: ‘Der Mensch kann nichts! Die Pflanze kann alles!’
Der wehrte Herr Stoll war nämlich im falschen Körper geboren, nämlich in dem eines Menschen obwohl er doch eigentlich die Seele einer Pflanze hatte. Und überhaupt, wenn jemand die Fähigkeit besäße , Fotosynthese zu betreiben, dann stünde demjenigen rechtmäßig die Weltherrschaft zu. Pflanzen an die Macht!
In diesem Sinne ziehen hier nun vermehrt weltherrschungswürdige Gewächse ein. Für mich eine Herausforderung, da ich bisher wirklich jede Pflanze habe umkommen lassen. Zuviel Wasser, zu wenig Wasser, gar kein Wasser – immer die falsche Pflege für die falsche Pflanze.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-10

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-5

Mal sehen, ob Sukkulenten und Kakteen hier größere Überlebenschancen haben. Bei Westwing habe ich diese Glaskugeln gekauft und sie mit Tilandsien bestückt. Man soll diese ja nicht gießen, sondern besprühen. Ich hoffe, dass das Glas dann nicht zu schnell fleckig wird, wir haben hier nämlich extrem kalkhaltiges Wasser.
Leider ist die Öffnung ziemlich tief, weshalb man kaum Erde und somit auch keine Sukkulenten einpflanzen kann. Aber ich habe noch etwas kleinere Kugeln von menu bestellt, bei denen die Öffnung weiter oben ist. Da werde ich dann Minisukkulenten einpflanzen.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-14

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-15

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-16

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-2

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers-6

Ich hab ja leider keine Ahnung von diesen Sukkulenten, Kakteen und Tilandsien. Nicht, dass hier jetzt jemand denkt, er könnte gute Tipps von mir bekommen. Dafür solltet ihr dann lieber bei Igor oder Judith vorbei schauen. Aber wenn ich irgendwann mal ein Profi im Umgang mit Pflanzen werde, gibt es hier auch Tipps dazu. Versprochen.

Hanging Plants Urban Jungle Bloggers

Die Wahrheit über ‘Hoppe, Hoppe Reiter’

Tags

,

ich muss euch vorweg darauf aufmerksam machen, dass das Lesen dieses Artikels euer Weltbild ins Wanken bringen könnte. Es kann passieren, dass ihr alles in eurer Kindheit Gelernte plötzlich in Frage stellt. Ihr werdet euch für einen kurzen Moment fühlen, wie ein Kind, dass gerade erfahren hat, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Und keinen Osterhasen. Die Welt ist plötzlich eine andere.

Was ich euch jetzt sage, wird aber auch euren Horizont erweitern. Ihr werdet ein Wissen erlangen, dass nur noch wenige besitzen. Wenn ihr dazu bereit seit, lest weiter.

Folgendes hat sich zugetragen: ich habe gestern im Bücherregal in Wiesloch ein altes Buch mit Kinderreimen gefunden. Das kommt ja wie gerufen, denke ich. Denn ich kann von den meisten Reimen nur den ersten Satz und den wiederhole ich dann halt immer wieder. Das ist bedauerlich und muss der kulturellen Bildung der Waldmöwe zu liebe unbedingt geändert werden.

Heute morgen schlage ich also voller Vorfreude das Buch auf und falle beim Anblick der ersten Seite in eine Schockstarre.

Der einzige Reim, den ich vollständig zu kennen glaubte, geht eigentlich anders.

Kinderreime

Wieso habe ich noch nie von Schnecken und Klee gehört? Auf Instagram munkelt man, es gäbe sogar noch eine Zeile mit einem Teich! Auch von gebrochenen Beinen ist die Rede! Man hat uns wichtige Details über das Schicksal dieses bedauernswerten Reiters verschwiegen! Kulturverschleppung ist das.

Würde man alle Verse zusammenpacken, die meine Instagram Follower kennen, würde der Reim so lauten:

Hoppe, Hoppe Reiter
wenn er fällt, dann schreit er.
Fällt er in die Hecken,
Fressen ihn die Schnecken,
fällt er in den Klee,
schreit er gleich: oh weh!
Fällt er in den Teich,
sieht ihn niemand gleich.
Fällt er in das grüne Gras,
macht er sich die Hosen nass,
fressen ihn die Müllermücken,
die ihn vorn und hinten zwicken.
Fällt er über´n Stein,
bricht er sich das Bein.
Fällt er in den Graben, fressen ihn die Raben,
fällt er in den Sumpf,
macht der Reiter ‘Plumps’!

Doch damit nicht genug! Als ich mit zitternden Händen weiter blättere, stelle ich mit Entsetzen fest, dass auch ‘Schlaf, Kindlein schlaf’ ein dunkles Geheimnis hat. Und zwar in Form einer sehr besorgniserregenden zweiten Strophe, die man wohl bewusst unterschlagen hat, um das psychische Wohl der Kinder nicht zu gefährden.

Kinderreime-2

Und gleich daneben, auf der anderen Seite erfahre ich, dass die Blätter des Tannenbaums gar nicht grün sind, sondern treu! Da tun sich Abgründe auf!

Kinderreime-3

Ich wage gar nicht, noch weiter in dem Buch zu lesen, wer weiß, was mich noch alles erwartet. Für heute habe ich jedenfalls genug erstaunliche Wahrheit erfahren.

Es tut mir aufrichtig leid, wenn auch euer Kinderreimfundament jetzt stark erschüttert wurde. Aber dieses neuerlangte Wissen muss in die Welt hinaus getragen werden!

Alles neu // Küche und Essbereich

Tags

, , , ,

Endlich ist es soweit! Es gibt den ersten Artikel mit Vorher-Naher Bildern!
Warum hat das so lange gedauert? Zum Einen, weil es noch so viel zu tun gibt, dass zum Fotografieren und Schreiben nur wenig Zeit bleibt. Zum Anderen, und das ist das eigentliche Problem, immer noch irgendwo irgendwas fehlt. Wie bei einem Puzzle, bei dem noch hier und da ein Teil mit einem wichtigen Detail für´s Gesamtbild fehlt.

Natürlich ist immer noch nicht alles perfekt in der Küche – aber es ist zumindest alles soweit fertig. Was den Dekokram und Schischi angeht, wird sich wahrscheinlich wöchentlich etwas ändern. Aber dafür gibt es ja Instagram. Dort seht ihr dann, ob die Jedis sich gerade auf dem Küchenregal herumtreiben oder im Wohnzimmer abhängen.

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-14

Vor einigen Monaten habe ich euch schonmal ein Bild von der alten Küche gezeigt. Diese wollten wir eigentlich behalten, die Oberschränke abnehmen, die Fliesen Abschlagen und alles weiß lackieren und eine Arbeitsplatte aus dem Baumarkt anbringen. Der ganze Plan scheiterte aber am Fettgehalt der Küche. Der betrug nämlich so ca. 50%, weil das Fett über Jahre in das unbehandelte Holz eingezogen war. Ich habe mit allen Tricks versucht, die Fettschicht vom Echtholz zu lösen – keine Chance. Ich konnte auch nach mehrmaligem Einreiben mit Entfetter noch Fettflocken mit den Fingernägeln abkratzen. Da hält kein Lack drauf.

Küche im Haus
Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-15

Also haben wir spontan eine Küche gekauft. Was eigentlich wochenlange Planung erfordert, musste jetzt schnell gehen, da eine Küche ja bekanntlich mindestens 6 Wochen Lieferzeit hat und wir nicht ewig ohne Küche wohnen wollten. Hätte ich länger darüber nachgedacht, würde die Küche wahrscheinlich etwas anders aussehen. Nicht vom Aufbau her, sondern von Material und Farbe. Ich hätte eigentlich gern eine weiß-graue Carrara Marmor Arbeitsplatte gehabt, aber der Küchenberater meinte, das sei im Moment ja überhaupt nicht angesagt (Ja nee, ist klar. Von Wohntrends keine Ahnung, der gute Mann) und müsste dann extra bestellt werden. Das wären dann 900€ mehr. Und so haben wir uns dann kurzerhand für schwarzen  Marmor entschieden. Mein Mann war sehr angetan von diesem unerwarteten Kontrastreichtum. Ehrlich gesagt, ich denke mindestens einmal pro Woche: ach, wär sie doch weiß. Oder Echtholz. Hm. Jetzt ist sie halt schwarz. Und weil eine weiße Wand hinter einer schwarzen Arbeitsblatte irgendwie doof aussieht, habe ich auch gleich noch die Wand geschwärzt. Da kann ich mich jetzt künstlerisch austoben.

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-17

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-3

Was ich auf jeden Fall unbedingt haben wollte, war ein Keramikwaschbecken. Dass das aber so groß wird, hätte ich nicht gedacht. Da kann die Waldmöwe im Sommer drin baden, während ich koche.
Normalerweise sollte das auch nicht so weit rausstehen. Aber der Herr Küchenplaner hat nicht bedacht, dass dahinter ja die Fensterbank ist und damit das Becken nicht mit der Fensterecke kollidiert, musste der Monteur das weiter raus schauen lassen. Was der Herr Küchenplaner auch nicht weiß, oder wissentlich verschwiegen hat, ist, dass man in der Dunstabzugshaube 1. eine Klappe gegen die Zugluft von außen braucht, sonst wird´s beim Kochen nämlich ziemlich frostig und 2. man einen Sicherheitsmechanismus braucht, der verhindert, dass die Haube angeschaltet wird, wenn kein Fenster offen ist. Wegen unserem Ofen. Wenn man nämlich den Dunstabzug einschaltet und der Ofen brennt, qualmt es nämlich plötzlich aus allen Ritzen und der ganze Raum wird zur Räucherkammer.

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-6

Auch was den Kühlschrank angeht, musste ich einen Kompromiss eingehen. Ich hätte ja so, so gern einen SMEG gehabt. Aber der Elektrofachhändler hat uns dringend davon abgeraten. Weil außen hui, innen pfui. Der Preis sei viel zu hoch für die schlechte Energieeffizienz und von Biofresh hätten die bei SMEG ja auch noch nie was gehört.
Deshalb haben wir jetzt eine weiße Kühlgefrierkombination von Liebherr mit Biofresh und Dichtungsschonendem Öffnungsmechanismus, den die Waldmöwe in den nächsten Wochen durschaut haben wird. Sie übt jeden Tag.
Sieht halt aus, wie ein weißer Kühlschrank. Nicht so anmutig und elegant wie ein SMEG, aber wenn man einen Mann im Haus hat, wird halt auf so Technikkram wert gelegt. Und das Biofresh ist schon nicht schlecht. Da liegt seit Monaten eine Birne drin und die sieht aus wie frisch gepflückt.

Wenn ich die Bilder vom Vorherzustand sehe, bin ich immer wieder erstaunt, wie dreckig alles wird, wenn man einen Ofen hat. Schaut euch mal die Wand an! Wenn da etwas hängt, fällt einem das nicht auf, aber ich denke, wir werden schon regelmäßig streichen müssen.

Küche im Haus-2

Haus vor der Renovierung-74

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-4

Wenn ich das jetzt so im direkten Vergleich sehe, das erste Mal übrigens, dann bin ich schon ein Bisschen stolz. Dieser Boden! Ein Traum! Das Weiß! Die Sauberkeit! Hach! Einzig der Rolladengurt weist noch auf die unästhetische Vergangenheit dieser Küche hin. Aber seine Tage sind gezählt!

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-7

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-16

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-5

Die Postkarte ist von meiner Freundin Becca (Huhu Becca! Händekreis!), die hat sie mir vor etwa 10 Jahren geschenkt und seitdem stand sie immer in meinen Küchen. Und jetzt passt sie so wahnsinnig perfekt ins Farbkonzept, als hätte Becca einen Blick in die Zukunft geworfen, als sie sie ausgesucht hat. Über sowas freu ich mich ja wie ein Kind.

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-8

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-19

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-9

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-18

Der Essbereich ist direkt neben der Küche, was ganz praktisch ist, wenn man den Tisch deckt, weil man die Sachen direkt vom Kühlschrank auf den Tisch stellen kann. Aber es ist trotzdem genug Platz für einen großen Tisch. Den haben wir uns gewünscht, aber alles, was wir anfangs gefunden hatten, war viel zu teuer, da die Küche ja ungeplant ein riesen Loch ins Budget gerissen hatte. Also haben wir den NORNÄS Tisch von Ikea gekauft. So richtig zufrieden waren wir damit aber nicht. Und eines Tages habe ich dann bei ebay Kleinanzeigen einen richtig schönen rustikalen Massivholztisch gefunden. Zum Abholen in Bruchsal, 380€. Eigentlich hatte ich schon damit gerechnet, dass der längst weg ist. War er aber nicht! Und jetzt steht er bei uns, für sogar nur 350€. Was ich schon alles bei ebay Kleinanzeigen und Quoka gefunden hab – da kann ich euch mal einen eigenen Artikel schreiben…

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-12

Haus vor der Renovierung

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-2

Hier wird sich wohl noch Einiges ändern, zumindest werden mal die Vorhänge gebügelt, sobald ich ein Bügelbrett habe und ein Bild aufgehängt. Außerdem denke ich darüber nach, eine Bank an die Wand zu bauen, mit Stauraum darunter und gemütlichen Kissen obendrauf. Leider ist aber der Abstand vom Tisch zur Wand recht groß und der Tisch muss bleiben, wo er ist, wegen den Lampen. Aber mir fällt schon noch was ein. Mir fällt immer was ein.

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-13

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-10

Weil ich bei Instagram immer gefragt werde, wo wir die ganzen Sachen gekauft haben, werde ich das jetzt immer unter den Artikeln aufzählen und verlinken.

Küche: Spiess
Elektrogeräte: Spiess Elektromarkt / Euronics
Grüne Lampe: muuto / Amazon *
Schneidebretter: Flohmarkt
Uhr: Karlsson / Westwing
Kaffeezubereiter: Stelton / Westwing
Tassen: Design Letters / MyHomeflair
Mülltüte: Paper Bag / MyHomeflair
Teakschalen: ebay
Weiße Vase, graue Aufbewahrungsdosen: Westwing
Gewürze: Pfeffersack & Söhne / Casa Deli
Einmachgläser: Raiffeisen
Keramiktablett: Anthropologie
Kochbücher: Moomin, Frühstücksglück, Grüße aus meiner Küche/ Amazon *
Große Vase: House Doctor / Kauf dich glücklich
Schwarzer Keramikbecher: Anthropologie
Kleine Glasvase: Ikea
Tisch: ebay Kleinanzeigen
Stühle: Ikea
Kupferlampen: Madame Stoltz / Home24
Vorhänge: H&M Home

* Affiliatelink (wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr dafür)

Skandinavische Küche weiß Holz schwarz-11

Echtholzdielen – Reinigung und Pflege

Tags

, , , ,

Nachdem ich euch hier gezeigt hatte, wie wir unseren Boden behandelt haben, bekam ich einige Rückmeldungen, dass die Anleitung sehr hilfreich sei und die Resonanz zum Boden im Allgemeinen ist durchweg positiv.
Es gibt aber wohl noch einen Punkt, über den sich viele, die ernsthaft in Erwägung ziehen diesen Boden selbst zu verlegen, noch Sorgen machen: Die Reinigung und Pflege.

reinigung gelaugter und geseifter dielenboden-5

Nach einigen Monaten intensiver Nutzung, die Waldmöwe und ich verbringen quasi den ganzen Tag auf dem Boden, kann ich dazu nun eine erste Einschätzung liefern.
Ich habe ein paar Flecken ‘gesammelt’ und kann euch versichern: bisher ging alles weg! Ich habe bewusst einen Babybrei-Fleck über ein paar Tage einwirken lassen, die Waldmöwe hat ihre bunten Bauklötze sehr rücksichtslos auf den Boden gehämmert und mit Hingabe ihr Essen auf dem Boden verteilt.

reinigung gelaugter und geseifter dielenboden-4

Ich reinige den Boden im Erdgeschoss einmal im Monat komplett. Das hat aber weniger mit Verscmutzung zu tun, als vielmehr mit der Eigenschaft des Holzes, bei extrem trockener Luft zu ‘schrumpfen’. Da wir im Erdgeschoss fast den ganzen Tag den Ofen brennen lassen, ist die Luft sehr trocken und die Fugen verbreitern sich dadurch sichtbar. Deshalb wische ich einmal im Monat sehr feucht durch, um dem Boden Feuchtigkeit zu geben. Das Wischwasser wird mit der Seife* angemischt, die auch bei der Vorbehandlung zum Seifen verwendet wird. Am besten funktioniert das Ganze mit einem richtigen Oldschool Wischmopp, wie dieser hier von Vileda*. Bei dem kann man nämlich die Zottel auswringen, indem man an der Stange dreht und muss sich nicht ständig bücken. Außerdem nehmen die Zottel viel Wasser auf.
Im 1. OG habe ich bisher noch nicht gewischt, da wir hier im Moment nicht stark heizen und weder gegessen, noch gespielt wird. Wenn die Waldmöwe dann aber in ihr Zimmer einzieht, in dem auch ein Ofen steht, werde ich dort genauso vorgehen, wie unten.

Nun kommt es ja häufig zu akuten Flecken, die nicht bis zur monatlichen Reinigung warten können. Um diese zu beseitigen, benötigt man Wasser und einen Lappen. Jawohl, das war´s. Bei Flecken wie Brei oder anderem Essen, Asche usw. reicht es aus, sie feucht wegzuwischen, solange sie noch frisch sind. Sind die Flecken älter (die Waldmöwe spuckt gerne mal unbemerkt in unauffällige Ecken) oder sehr hartnäckig, nimmt man statt des Lappens einfach einen normalen Topfschwamm. Die raue Seite nass machen, leicht darüber rubbeln, Fleck weg.
Auf den Bildern seht ihr den Vorher-Nacher-Vergleich. Beim Naher-Bild ist das Holz noch feucht, deshalb ist es dunkler (geduldig warten ist nicht so meine Stärke). Sobald es trocken ist, sieht man absolut gar nichts mehr.

Es ist tatsächlich so einfach und darum liebe ich den Boden umso mehr!

*Affiliatelink (wenn ihr die Artikel über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber nicht mehr dafür)

Januar 2015

Tags

, ,

Was den Blog angeht, habe ich mir für das neue Jahr unter anderem vorgenommen, euch jeden Monat eine kleine Zusammenfassung meiner Instagrambilder zu zeigen. Das ist für die Blogger unter euch jetzt nichts Neues, aber da zu meinen Lesern auch Familienmitglieder und Freunde ohne Instagramaccount gehören, finde ich sowas ganz praktisch, um auf dem Laufenden zu bleiben. Wer mir auf Instagram folgt, kennt die meisten Bilder schon, aber es passiert ja auch oft, dass man ein Bild verpasst, da sich der Feed recht schnell ändert. Ab und zu klicke ich die Profile meiner Lieblingsaccounts direkt an und bin dann überrascht, wie viele Bilder mir entgangen sind, obwohl ich, das muss ich ehrlich zugeben, ziemlich oft bei Instagram reinschaue.

Und wie das mit den Vorsätzen so ist – vornehmen kann man sich die leicht, umsetzen ist dann doch wieder was anderes. Deshalb bin ich auch so richtig spät dran mit dem Rückblick für Januar. Aber besser spät als nie, ihr wisst schon.

Hier kommt also mein erster Instagram-Monatsrückblick, dieses Jahr und überhaupt:

Processed with Moldiv

1. Das schönste Buch, das ich seit langem in der Hand gehabt habe: Frühstücksglück von Virginia Horstmann
2. Die To-Do-Liste wird einfach nicht kürzer. Eher länger.
3. Die Geschirrvitrine innen weiß zu lackieren, war eine gute Entscheidung.
4. Mit Resten und Improvisation entstehen oft die leckersten Sachen.
5. Nach zwei anstrengenden letzten Jahren ist mein Opa heimgegangen.
6. Immer öfter gibt es jetzt ein paar frische Frühlingsblumen.
7. Sonntagskaffee mit der Familie
8. Ich habe die Bibel meines Opas bekommen und werde sie in Ehren halten!
9. Ein Blick in unser sich ständig veränderndes Wohnzimmer.

Processed with Moldiv

10. Ich kann momentan an keiner Blumenzwiebel vorbeigehen, ohne welche zu kaufen.
11. Eine unschuldige Zimtschnecke wurde brutal zerkrümelt.
12. Immer wenn ich bei H&M gerade was bestellt habe, flattert ein Gutschein ins Haus. Ich vermute, dass die Schlümpfe dahinter stecken.
13. Ich habe Lust auf neue Kissen, finde aber im Moment irgendwie nicht die Richtigen.
14. Fast 3 Kilo weniger als vor der Schwangerschaft. Alle Hosen schlabbern, da muss man mit Vanilleeis im Smoothie ein Bisschen nachhelfen.
15. Die Wabenballtapete von Bolia hängt nun im Kinderzimmer – so langsam wird auch dieses Zimmer fertig.
16. Die Waldmöwe hat jetzt ein Hasenschlummerlicht.
17. Endlich wagen wir uns daran, das Modulregal aufzuhängen. Ist ein Bisschen wie Puzzeln.
18. Bei den eisigen Temperaturen bin ich kein großer Fan von Spaziergängen. Aber frische Luft muss halt sein.

Processed with Moldiv

19. Seit einem halben Jahr will ich ein neues Blogdesign gestalten, aber irgendwie klappt es nicht so recht, wie ich mir das vorstelle.
20. Das Regal hängt! Yea!
21. Hier sammeln sich gerade die ausrangierten Dekostücke.
22. Zur Zeit trage ich fast täglich lange Unterhosen.
23. Frühstück mit den Mädels vom Rückbildungskurs, dieses mal bei uns.
24. Tagein, tagaus Bauklötze reihen, stapeln, umwerfen.
25. Familienausflug zu Ikea. Ich bin froh, dass die Waldmöwe jetzt in Einkaufswägen richtig sitzen kann.
26. Dieses gestickte Bild von meiner Oma habe ich neu gerahmt. Wahnsinn, wie fein es gearbeitet ist!
27. Nur wenige Pflanzen haben bei mir Überlebenschancen. Deshalb halte ich mich am liebsten an robuste Gewächse wie Sukkulenten.
Was meint ihr zu solchen Rückblicken? Habt ihr die Nase voll davon oder interessiert es euch? Da ich es, wie oben erwähnt, eigentlich ganz schön finde, werde ich das auch weiterhin machen, ich bin ja hier der Chef. Aber eure Meinung dazu interessiert mich trotzdem!