Blick zurück…

… auf ein sehr ereignisreiches Jahr 2013.

Anfang des Jahres habe ich angefangen zu bloggen, damals noch auf taliefee.de. Seitdem habe ich viel gelernt, seien es Programmierkenntnisse oder die Namen von Gemüsesorten und Pflanzen. Ich habe einige Rezepte ausprobiert und Lebensmittel aus meiner Kindheit wiederentdeckt.

Ich habe viele interessante Blogger kennen und schätzen gelernt, habe aber auch festgestellt, dass viele Blogs nur im immergleichen Einheitsbrei rühren und viele sogenannte Trends auf so vielen Blogs durchgekaut werden, dass man sie schon nach Kurzem einfach nicht mehr sehen kann. Ich sage nur: Kupfer und SchwarzWeiß.

Im März und April waren wir fünf Wochen lang in Neuseeland, sind auf der Nordinsel herumgereist und waren am Ende auf der Hochzeit unserer Freunde. Die Reiseberichte habe ich leider noch nicht beendet, da mir ab August eine unerwartet starke Müdigkeit jede Energie zum Bloggen geraubt hat.

Im Juni ist meine Oma nach langer Krankheit endlich nach Hause gegangen und ich habe zum Andenken an sie mein Auto angemalt.


Wir haben unser Traumhaus gefunden und es dieses Jahr leider wieder verloren. Das Haus im Grünen war so greifbar nah, aber es hat nicht sollen sein. Wir sind also weiterhin auf der Suche nach dem Heim, in dem wir unsere Zukunft verbringen wollen.

Mitte des Jahres bin ich mit meinem Blog auf die Domain heimatbaum.com umgezogen. Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die mit mir hierher gekommen sind!
Gleichzeitig habe ich einen Onlineshop gegründet, indem ihr Vintage – Wohnaccessoires und ganz viel anderen unnützen, aber sehr schönen Kram kaufen könnt.

Außerdem war ich zu Gast bei MiMa und der Raumfee, eine große Ehre für mich! Auch im neuen Jahr werde ich wieder zu Gast sein – bei wem alles, wird noch nicht verraten!

Im August bin ich schwanger geworden, das erste Mal. Die ersten drei Monate waren geprägt von andauernder Müdigkeit und einer ganztägigen Übelkeit, was mir sowohl die Lust als auch die Energie für jegliche digitale Tätigkeit genommen hat. Schon bei dem Gedanken, einen Artikel zu schreiben oder ein Bild auf Instagram hochzuladen, wurde mir schlecht.
Dieser Umstand oder Zustand oder wie auch immer man das nennen möchte und die Tatsache, dass außgerechnet in diesem Zeitraum die Planungen und Vorbereitungen für die Geburtstagsüberraschungsparty für meine Mutter starteten, bewegte mich dazu, die BLOGST-Konferenz abzusagen.
Ultraschall

Im November fand dann die große Party statt, ein voller Erfolg, für den sich alle Mühe gelohnt hat.
Mamas große Party-34

Gleich danach packten mein Mann und ich unsere Koffer und flogen auf die Malediveninsel Kurumba. Bei einem Rezeptwettbewerb von Zucker, Zimt und Liebe hatte ich diese Reise gewonnen.
Der Urlaub war wunderschön und sehr entspannend. Auf Bilder davon dürft ihr euch Anfang nächsten Jahres freuen!
Kurumba

Kaum waren wir wieder zu Hause, war Weihnachten. Nach ein paar turbulenten Tagen mit der Familie, habe ich die Urlaubszeit genutzt, endlich ein paar Projekte anzupacken, die schon länger auf mich warten.
Und jetzt ist also schon der letzte Tag des Jahres, den wir hier bei uns ganz ruhig und entspannt zu viert verbringen werden. Überhaupt, das nächste Jahr wird total entspannt werden. Unsere Tochter wird total brav sein, viel schlafen und wenig schreien und ich werde die Ruhe in Person sein. Ganz bestimmt.
Wie das alles wirklich kommt, werdet ihr ja hier sehen.
Außerdem möchte ich euch natürlich die handwerklichen Projekte zeigen, an denen ich arbeite und so ein paar Kleinigkeiten werden hier auf dem Blog auch neu sein.
Ich werde auf jeden Fall versuchen, kein Mama-Blog zu werden, da ich mir sicher bin, dass euch der Stuhlgang und die Schlafgewohnheiten meiner Tochter nicht besonders interessieren werden. Aber vor süßen Babybildern kann ich euch nicht bewahren. Da müsst ihr einfach durch.

Ich wünsch euch allen einen guten Start ins neue Jahr! Ich bin gespannt, was wir 2014 alles erleben werden!

die Sonnenblume klein

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  1. Was für ein Jahr! Da ich erst spät hier „zugestoßen“ bin, habe ich so vieles gar nicht mitbekommen. Das Autovideo ist toll und eine schöne Erinnerung an einen besonderen Menschen.
    Dir und Deinen Lieben (im und außerhalb des Bauches) eine wunderbare Nacht und einen entspannten Tag in ein total entspanntes Jahr. Gaaanz bestimmt! 😉
    LG /inka

  2. Ja, darauf bin ich auch sehr gespannt. Und auch ich freue mich darauf, denn irgendjemand hat mri prophezeit, dass 2014 mein Jahr wird. Blöderweise hab ich vergessen, wer das war, aber ich glaub trotzdem fest daran.
    Auf eure Urlaubsbilder freue ich mich schon und auch auf Babybilder – denn ich habe bei dir keinerlei Befürchtungen, dass Du zu einem Muddi werden könntest. Man könnte manchmal glauben, das würde zwangsläufig passieren, aber spätestens wenn das Kind „Nein!“ sagen kann, ebbt das Oxytozin schlagartig ab und man wird wieder zum Mensch. 😉 Außerdem haben alle tolle Frauen die kenne entspannte Kinder, durch die Geburt nicht ihre Gehirnzellen verloren (nur kurz schlafen geschickt) und nehmen trotzdem noch am Leben außerhalb der Windel und des Pekip teil, wenn auch müde und mit größerem Organisationsaufwand.

    Ich wünsch Dir eine entspannte, übelkeitsfreie und wache Restkugelzeit und freue mich bis zum Schlüpfen auch über Bilder von Pepper, dem Wal. 🙂

    Herzlich, Katja

  3. ein rückblick auf ein bewegtes jahr und ein ausblick auf viel schönes was da sicher kommen wird 🙂 ich wünsch dir ein fantastisches neues jahr, vielleicht treffen wir uns ja endlich mal! viele liebe grüße julia

  4. gummibärchen

    wünsche dir und deinem Baby eine schöne gemeinsame Zeit, bis es dich verlässt und raus will um mehr Freiraum zu haben , um zu protestieren dir zu zeigen was es will und kann .Von Oma und Opa verwöhnt zu werden und um Rat zu fragen wie die Mama den so war!? als süßes kleines Kind. Danke das ich deine Mama sein darf, und für die wunderschöne Geb. Party. Jeder ist begeistert es war wunderschön. Bin stolz so wunderbare Kinder zu haben. Nobody ist perfect aber Einzigartig. Hab dich ganz arg tol lieb.

  5. Oh Pepper, Schwester, da hast ja ein klasse Jahr hinter Dir. Ich hab ja grad nur gestaunt bei der Zusammenfassung. Aber wenn ich’s mir so überlege krieg ich da eigentlich auch einiges auf die Liste.
    Das neue Jahr wird für euch sowieso unschlagbar. Wunderbar!
    Ich freu mich schon auf das neue Jahr mit Dir, also soweit wir das hinkriegen. Und wenn Du dann erst mal im Club der immer unpünktlichen mit fettigen Haaren und Funktionsjacke Erscheinenden bist, ha, dann biste immernoch ein genauso wundervoller Mensch wie jetzt.
    Kruss vom Fräulein Rucksack.

  6. na, das war ein turbulentes jahr – auf ein entspanntes, entspannendes, frohgemutes voller kleiner wunder, die mit baby ganz sicher vorprogrammiert sind!
    alles liebe und gute!
    dania

  7. Ich freue mich auf ein neues Jahr mit Dir und wenn Du Müdigkeit und Babybilder im Gepäck hast, dann ist auch das von Herzen gebongt!

    Du bist für mich die wahrscheinlich schönste Blog-Entdeckung 2013…und das, obwohl ich gar nicht sooo viel von Dir zu lesen bekam. Aber so ist das vielleicht bei Lieblingsbergs…da knallt es sofort und laut…oder eben gar nicht.

    Ich wünsche Dir ein frohes Neues und dass die nächsten schwangeren Monate Dir nicht so viel Kraft rauben!