Ein neues Lieblingsteil – der Vitra Occasional Table

Auf Danielas Instagram Account habe ich ihn glaube ich zuerst gesehen, den Occasional Table von Vitra. Ihr wisst ja, wie das ist – man sieht etwas, das sich im Hirn fest setzt und plötzlich fällt es einem überall auf.
Wenn ich etwas haben möchte, sei es zunächst auch nur unbewusst, erzeugt mein Hirn eine Art Hologram. Das sind diese dreidimensionalen Lichtflimmerbildchen, die zum Beispiel bei Star Wars eine Rolle spielen. Ich schaue mir also einen Raum oder eine Ecke an und sehe ein Hologram des Gegenstandes oder des Möbelstücks, dass ich dann beliebig bewegen kann. Das passiert meist völlig unbewusst, wie auch beim Occasional Table von Vitra. Ich saß auf der Couch und sah ein Occasional-Hologram neben dem Tray Table stehen. Ich stand morgens aus dem Bett auf und sah mein Handy und meine Uhr auf einem Occasional-Hologram liegen. Und als ich im Arbeitszimmer vor mich hingrübelte, sah ich an einer Wand sogar eine komplette Bücherwand mit dem Beistelltisch darunter.

Vitra Occasional Table display heimatbaum.com

Vitra Occasional Table Book Display heimatbaum.com

Klingt merkwürdig, ist aber super hilfreich. So muss man nämlich nicht gleich alle Möbel verrücken und kann erstmal in Gedanken alles umräumen. Das schont meinen Rücken und die Nerven meines Mannes. Deshalb sitze ich oft am Esstisch und starre minutenlang ins Wohnzimmer. Das gestalte ich nämlich mit Hilfe dieser Technik gerade komplett um. Heute gibt es schonmal eine kleine Vorschau davon und bald zeige ich euch das Endergebnis und wie das Wohnzimmer vor der Renovierung aussah, als wir das Haus gekauft haben.

Vitra Occasional Table heimatbaum.com

Der Gedanke, diesen Tisch haben zu wollen, arbeitete sich tapfer aus meinem Unterbewusstsein hervor und wurde irgendwann zu einem bewussten Wunsch, der seinen Ausdruck in einer intensiven Pinterest-Suche fand. Das mache ich immer, wenn ich sehen will, wie etwas auf Bildern wirkt.

Bei der Suche nach einem Shop, der dieses Multitalent anbietet, stieß ich gleich auf Design Bestseller {Kooperation}, einen sehr umfangreichen Onlineshop für hochwertige Design-Möbel, den ich euch vor einigen Monaten schon einmal vorgestellt habe. In dem Artikel habe ich euch den Tray Table von Hay gezeigt, der zufällig richtig gut mit dem Occasional Table harmoniert. Ich finde die Optik von zwei unterschiedlich hohen Wohnzimmertischen klasse, aber einen zweiten, kleineren Tray Table hinzuzufügen schien mir irgendwie langweilig. Der Occasional Table passt mit der weißen Oberfläche sehr schön zum weißen Metall des Hay Tisches, bringt aber mit dem Gestell aus Chrom und der hölzernen Kante Abwechslung in die Kombination. Das Gestell gibt es übrigens auch in schwarz, genauso wie die Tischplatte. Diese gibt es außerdem auch noch in anderen Farben, aber weiß passt bei uns natürlich am besten.
Was ich besonders spannend finde, ist der Kontrast zwischen dem traditionellen Beni Ourain Teppich aus Marokko und dem klaren, modernen Design des Tisches. Das ist genau das Zusammenspiel, dass ich mit meiner Stilbezeichnung „Scethno“ meine – traditionelle Handarbeit mit ethnischen Mustern kombiniert mit schlichten, klaren Formen.
Über den Teppich erzähle ich euch demnächst noch Genaueres.

Vitra Occasional Table heimatbaum.com-2

Vitra Occasional Table heimatbaum.com

Auch solo macht der kleine Beistelltisch echt was her. Ob neben dem Bett als Nachttisch oder als Basis für Deko an der Bücherwand – er setzt Objekte gekonnt in Szene, ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Dadurch ist er tatsächlich überall einsetzbar.
Hätten wir neben dem Sofa mehr Luft, könnte ich ihn mir dort auch als kleine Ablagefläche für Zeitschriften vorstellen.
Ich finde ja auch großformatige Poster, die einfach an die Wand gelehnt werden sehr schön und der Vitra Tisch lässt sich auch mit solchen Kunstwerken sehr schön kombinieren. So kann man wunserschöne Stilleben aus Art Prints, Keramik und modernem Design arrangieren.

Vitra Occasional Table art heimatbaum.com

vitra table heimatbaum.com

vitra table night stand heimatbaum.com

vitra table night stand heimatbaum.com

Der Vitra Occasional Table ist so ein Stück, das könnte ich mir direkt wieder mehrfach anschaffen, weil ich mich gar nicht entscheiden kann, wo er am besten aussieht. Ich bin irgendwie echt ein bisschen verknallt in das süße kleine Ding. Und das, obwohl er ein Gestell aus Chrom hat und ich Chrom eigentlich gar nicht ausstehen kann. Es ist inzwischen sogar schon soweit, das ich nach Accessoires aus Chrom Ausschau halte und sogar schon über eine ganze Stehlampe in dieser Optik nachgedacht habe. Merkwürdig, wie die Begeisterung für ein einziges Möbelstück  solche Auswirkungen auf den persönlichen Geschmack haben kann! Ich bin gespannt, wo mich das noch hinführt…

Vitra Occasional Table heimatbaum.com

Vitra Occasional Table Display heimatbaum.com

Bezugsquellen

Vitra Occasional Table: Design Bestseller {Kooperation}
Hay Tray Table: Design Bestseller
Beni Ourain Teppich und Korbtasche: Touda
Lampe und Sofa: Bolia
Poster Punkte: Human Empire
Poster Blau: The Poster Club
Vase Yuki und Schale: Studio Arhoj
Notizbuch: Navucko
Bilderleisten und Handcreme: My Homeflair

4 Kommentare

  1. Wunder, wunderschöne Bilder – wie immer Pepper! Gratulation!
    Auch die Bilderleistenwand ist ja so toll geworden! Echt sensationell!
    Herzliche Grüße aus Österreich

  2. Wunderschöne Fotos ! Der neue Tisch passt perfekt in Dein so harmonisch eingerichtetes Zuhause ! Das mit dem imaginären Möbelrücken mache ich auch – ich glaube es hat schon oft meine Ehe gerettet, dass die ersten 20 Mal Umstellen nur imaginär waren …!! LG und ich freue mich schon auf die Vorher/Nachher Fotos, Sandra

  3. hallo, sehr schönes teil…ich persönlich finde, dass er als beistelltisch neben dem anderen weißen tischchen am besten wirkt…er ist sehr klein und wirkt für mich sonst etwas verloren…aber neben dem anderen TOP

  4. Schöner Beitrag über den schönen Tisch <3
    Wie du ja weißt, wandert er bei uns auch ständig hin und her 😉
    Der Instagram Link von meinem Account funktioniert bei mir irgendwie nicht. Liegt das am iPhone oder spinnt Insta?
    Liebe Grüße, Daniela

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!