Ein Sitzfenster für die Waldmöwe {DIY}

Inzwischen ist es schon ein paar Jahre her, dass ich euch von dem Haus erzählt habe, das wir eigentlich zuerst gerne gekauft hätten und warum daraus dann doch nichts wurde.
Inzwischen bin ich darüber hinweg, denn wir haben ja vor zwei Jahren ein schönes Haus gefunden. Aber eine ganz besondere Sache lässt mich doch noch wehmütig an dieses erste Haus zurückdenken: das Panoramafenster im Wohnzimmer mit Aussicht auf ein großes Mohnfeld.
Unser Haus ist zwar von sehr viel Grün umgeben und wir haben viele Fenster. Aber alle Fenster haben nur eine unspektakuläre Standardgröße, die einem Panoramafenster nicht das Wasser reichen kann. Aber der Gedanke, mit einem Kaffee auf der Fensterbank zu sitzen, als säße man direkt im Freien, hatte sich in meinen Gedanken fest gesetzt.
Die Waldmöwe entwickelte schnell eine Begeisterung für Hunde und Traktoren, die täglich an unserem Haus vorbei kommen. Um sie zu beobachten, stieg sie immer auf ihren Hochstuhl.
Und so kam mir irgendwann die Idee, eine Truhenbank zu bauen, deren Rückenteil in die Fensterbank hineinläuft und diese so verbreitert, dass man bequem darauf sitzen kann.

auszeit verrueckter Vreitag heimatbaum.com

Als ich meinem Mann von dieser Idee erzählte, war er zum Glück sofort einverstanden!
Nachdem die Pläne gezeichnet und das Material besorgt war, dauerte es nicht lange, bis die Bank an Ort und Stelle stand. Ich bin wirklich froh und dankbar, dass mein Mann so viel handwerkliches Geschick hat und alles genau so anfertigen konnte, dass es perfekt in die Ecke passt, sogar mit der winkeligen Wand.
Die Sitzfläche könnte vielleicht ein bisschen breiter sein, muss aber nicht. Nach den passenden Kissen suche ich noch, aber ich habe da schon eine Idee, die ich euch dann natürlich auch noch zeigen werde.

sitzfenster diy heimatbaum.com-2

sitzfenster diy scethno heimatbaum.com

sitzfenster diy heimatbaum.com-3

Da die Bank eine Maßanfertigung für unsere Gegebenheiten ist, kann ich hier keine genaue Anleitung geben. Dieser Beitrag soll lediglich als Inspiration dienen. Die Bank ist innen hohl und der mittlere Teil der Sitzfläche lässt sich dank der innenseitig verschraubten Scharniere aufklappen. So können wir den Stauraum darunter für Küchenutensilien und Spiele nutzen.
Das Fichtenholz stammt aus dem Baumarkt und wurde von mir mit der gleichen Methode behandelt, wie unser Dielenboden.

sitzfenster diy heimatbaum.com

verrueckter vreitag ruhe heimatbaum.com

Natürlich ist das Fenster immernoch so klein wie vorher. Aber am Fenster sitzen und ins Grüne schauen ist nun zumindest möglich. Wenn man selbst baut, kann man solche Wünsche natürlich gleich mit einplanen, aber wenn man ein fertiges Haus kauft, muss man eben kreativ werden, um sich seine kleinen Träume zu erfüllen…

10 Kommentare

  1. Hallo Pepper,
    das mit der Sitzbank ist eine prima Idee :-)
    Sieht super aus!
    Das Holz passt auch hervorragend zum WEISS. Und überhaupt…sehr geschmackvoll eingerichtet!
    Gefällt mir 😀
    Grüßla, Andrea
    P.S.: sag mal, wegen meiner Frage zu Deinen Bildern (die einen Holzsteg oben und unten haben und somit ein wenig an Schullehrtafeln zum Rollen erinnern…): gibts die auch ohne Motiv, also zum selber bemalen? Wenn ja, wäre ich Dir über einen Tipp, woher ich die beziehen kann, sehr dankbar :-)

  2. Sehr sehr schön. Bestimmt wird das auch ein Lieblingsplatz, wenn im Spätherbst die Sonne scheint und man sich auf der Fensterbank an ihr wärmen kann… 😀

  3. Friederike G.

    Liebe Pepper,
    wieder mal ein sehr schöner Beitrag – deine Fotos mag ich immer besonders gern. Und der Einblick in die Küche – das passt alles so gut zusammen! Und dann auch noch selbst gemacht – herrlich! Ich bin großer Fan deines „Scethno“-Stils! Mir geht’s übrigens ganz genauso: Von einem riesen Panoramefenster mit Sitz/Liegefläche davor habe ich auch immer geträumt – wir überlegen auch gerade, wie wir das noch hinkriegen – also trotz kleiner Fenster. Auch wenn „nur“ selbst gekauft, nicht selbst gebaut – so ein altes Häuschen hat doch einfach Charme :)
    Liebe Grüße, Friederike

  4. Eine superschöne Idee! Das wird bestimmt ein Lieblingsplatz! Mich würdest du da jedenfalls nicht so schnell runterkriegen. Noch ein Buch in die Hand … :-) Perfekt!

    Liebe grüße vom Deich
    Claudia

  5. toudaconcepstore

    Super schön! ❤ und diesen Traum kann ich so nachempfinden..ich träume auch schon lange von so einem Plätzchen; )

  6. Die Idee mit der Sitzbank ist echt super und passt auch hervorragend hinein. Bin begeistert, was man aus Holz alles machen kann und auf die Idee mit der Sitzbank muss auch erstmal kommen.

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!