Zu Gast bei der Raumfee – was bedeutet Zuhause für mich?

Vor einiger Zeit hat mich Katja vom Blog “die Raumfee” gefragt, ob ich für ihre Urlaubszeit einen Gastbeitrag schreiben würde. Katja´s Blog gehört zu den ersten Blogs, die ich überhaupt gelesen habe und das mit großer Begeisterung. Egal über was sie schreibt, ihre Texte sind einfach immer rundum stimmig und treffend. Bei Katja kann man immer sicher sein, dass man etwas Neues sieht und liest und nicht schon etwas Ähnliches auf anderen Blogs gesehen hat. Katja ist erfrischend anders, eine Querdenkerin im allerpositivsten Sinne.
Ihr könnt euch vorstellen, dass meine Begeisterung groß war, als ihre Anfrage kam. Für ein Blog-Greenhorn eine sehr große Ehre!
Der ein oder andere ist vielleicht schon von hier aus auf ihren Blog gelangt, wenn ich Samstags ein Himmelsbild zu ihr schicke. Eine ganz wunderbare Idee, dem Himmel einen Tag in der Woche zu widmen.

Heute morgen habe ich, nachdem ich endlich ausgeschlafen hatte (ich bin ein Morgenmuffel, deshalb schlafe ich bis Mittags, dann verschlafe ich quasi das Mufflige), beim Bäcker war und dann um 12 endlich mal gefrühstückt hatte, Katjas liebe Worte zur Einleitung meines Gastbeitrags gelesen. Und ich war total gerührt! Sie hat so schöne Sachen über mich geschrieben, dass ich ganz rote Ohren bekommen habe. Das fällt immer gleich auf, weil ich nämlich Segelohren habe.

Das Thema ihrer Gastpostreihe ist “Zuhause”. Und das beschäftigt mich zufällig im Moment sowieso sehr stark, da wir ein Haus suchen und damit festlegen, wo in Zukunft unser Zuhause und das unserer Kinder sein wird.
Überhaupt bin ich ein Heimatmensch. Schon immer gewesen. Aber wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann schaut bei Katja vorbei!
Und wenn ihr schon mal dort seid, schaut euch ihr Blog mal genauer an. Es lohnt sich!

Sonnenuntergänge

3 Kommentare

  1. Liebe Pepper, gerade habe ich deinen Zuhause-Beitrag bei der Raumfee gelesen und… ich wollte mich bei dir bedanken. Das, was du schreibst, fühle ich schon immer in mir und konnte es doch nie so wunderschön ausdrücken wie du. Im Winter ziehe ich mit meinem Verlobten endlich zurück in meine Heimat – nach vier Jahren Heimweh. Da kommt dein Beitrag gerade rechtzeitig und ich freue mich noch einmal mehr darauf.
    In mir hast du jedenfalls eine neue Leserin gefunden, noch einmal danke für deine Worte.

    Viele liebe Grüße,
    Miss Vixen

  2. Wow, gefällt mir das neue Design. Noch klassischer irgendwie – toll! Und der neue Name passt, deine Begründung fand ich richtig schön. Liebste Grüße, Eva

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!