Neuseeland // Glitzerglühwürmchen in den Waitomo Caves

30. März 2013

Unser erstes Ziel heute ist New Plymoth, eine recht große Stadt an der Westküste. Wir schauen uns ein paar Galerien und Geschäfte an und kaufen auf einem Markt zwei Paua Muscheln als Souvenir.
Lange halten wir uns hier aber nicht auf, da wir heute noch die Waitomo Caves erreichen wollen, was eine ziemlich lange Fahrt bedeutet.

New Plymoth

New Plymoth-6

New Plymoth-2

New Plymoth-3

New Plymoth-5

Nach mehrern Stunden Fahrt erreichen wir eine Backpacker-Unterkunft kurz vor den Waitomo Caves, wo wir für 17 NZD keinen Strom bekommen, aber wenigstens warm duschen können.

Waitomo caves

Am nächsten Tag machen wir uns auf die Suche nach den Glühwürmchenhöhlen von denen uns Herr Kiwi erzählt hat. Er meinte nämlich, dass es nach den offiziellen und sehr teuren Touristenhöhlen noch eine kleinere gibt, die zwar nicht hergerichtet, aber umsonst wäre. Und da könnte man die Glühwürmchen genauso gut sehen.
Wir maschieren also die Schotterstraße entlang und halten Ausschau. Wie ihr aber schon aus meinen anderen Berichten wisst, haben wir es nicht so mit Suchen und Finden. Das einzige, was wir finden, sind Tannenzapfen und das auch nur, weil wir sie nicht gesucht haben. Aber immerhin besser als nichts. Man soll ja positiv denken.

Waitomo caves-2

Also drehen wir leicht gefrustet wieder um und zahlen 46 NZD/Person um diese Glühwürmchen zu sehen.
Man wird dort in einem Boot ganz leise durch eine dunkle Höhle geschippert, an deren Decke unzählige blaugrün leuchtende Glühwürmchen hängen. Das sieht wirklich toll aus! Leider darf man weder Bilder noch Videos machen, deshalb habe ich ein paar Bilder bei Pinterest für euch rausgesucht.

Waitomo caves-3

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!