Heiraten im Beachclub Zuiderduin

Ich werde die Artikel über die Hochzeit ein wenig aufteilen, da es sonst zu viele Bilder und Infos auf einmal sind. Solltet ihr Fragen haben, stellt sie bitte unten in den Kommentaren und nicht per Mail, damit auch andere Leser die Antwort lesen können.

Den Anfang macht die Location, der Beachclub Zuiderduin in Westkapelle. Dieser gehört zur Fletcher Hotel Group und das zugehörige Hotel befindet sich direkt hinter dem Damm.
Dort haben Jasmin und Paul nach der Hochzeit übernachtet.

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-6

Der Beachclub ist mit dem Auto nicht zugänglich, es muss auf dem Parkplatz des Hotels abgestellt werden. Der Rest des Weges muss zu Fuß zurück gelegt werden und über den Damm gelangt man über sehr viele Holzstufen. Diese haben wir mit Kerzen in Gurkengläsern bestückt, um den Weg für die Gäste nachts ein wenig sicherer zu machen.

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com

Um die schweren Sachen zum Club zu bringen, kann man eine Fahrt mit dem Pick-up buchen, der morgens und abends den Strand befahren darf, was aber 100€ kostet.
Aber mit den ganzen Technik-Sachen, die wir für die Band mitnehmen mussten, war das schon notwendig. Wir konnten nämlich erst am Samstag Morgen mit dem Aufbau beginnen, da am Vorabend auch eine Hochzeit statt fand. Die mussten dann ihre Sachen samstags in aller Frühe aufräumen, damit wir um 9 Uhr loslegen konnten.
Jasmin hatte eines der Strandhäuschen gemietet, in das wir am Vortag schon die ganzen Sachen unterbringen konnten.

Der Gottesdienst fand ganz oben auf der Dachterrasse statt, mit einer wunderschönen Aussicht auf den Strand.
Jasmins Freundin Lisa, die die Trauung vollzog, stand dabei unter dem Torbogen aus Treibholz, den wir auch an Jasmins Jungesellinnenabschied aufgebaut hatten. Das Holz hatten meine Eltern aus Füssen mitgebracht, wo sie auf einem Rae Garvey Konzert waren und wir haben es dann den ganzen Weg nach Zeeland gekarrt, um es dort auf der Terrasse aufzustellen. Dass man da irgendwie eine emotionale Bindung zu dem Holz aufbaut, versteht sich ja von selbst, deshalb musste es am Ende auch wieder mit zurück. Sowas passiert, wenn man sich zu viele Hochzeitsbilder auf Pinterest anschaut. Übrigens gab es dank diesem Tor noch die obligatorische Hochzeitspanne und ich war auch noch Schuld daran! Beim Fotografieren bin ich nämlich an einer Stütze hängen geblieben (und das, obwohl ich mich wie ein Ninja bewegt habe!) und ein Ast hat Lisa getroffen. Es ist nichts passiert, aber ihr könnt euch vorstellen, was das für ein Schock war!

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-6

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-4

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-2

Die Stühle haben wir mit Satinbändern und kleinen Vasen geschmückt und vom Beachclub wurden weiße Heliumballons am Geländer aufgehängt. Auch die Zeltplane, die über der unteren Plattform aufgespannt war, ist normalerweise nicht dort und wird für Feierlichkeiten extra angebracht. Um es trotz der kühlen Abendtemperaturen draußen auszuhalten, gibt es mehrere Heizpilze, die für ausreichend Wärme sorgen. Denn nur ein kleiner Bereich, in dem sich Bar und Toiletten befinden, ist geschlossen, die Feier findet also komplett draußen statt. In einer Ecke dieses Innenbereiches haben wir die Fotobooth und den Geschenketisch aufgebaut.

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-3

Die Deko für den Tisch des Brautpaares haben wir ebenfalls schon für Jasmins Jungesellinnenabschied verwendet und komplett bepflanzt nach Zeeland transportiert und danach wieder zurück nach Hause. Meine Mutter hat übrigens auch einen riesigen Rosmarinbusch aus ihrem Garten ausgegraben und mit geschleppt, damit wir genügend Zweige für die Platzsets hatten.
Für die anderen Tische haben wir kleine Gestecke aus Sukkulenten in weißen Holzboxen angefertigt. Die Girlanden, die Tischläufer und die Servietten haben Jasmin und Mama selbst genäht und unser Lebensvorrat an Leinenservietten ist nun auf jeden Fall gedeckt. Die Lampions sind hauptsächlich von Ikea, aber angemalt hat Jasmin sie selbst.

wedding  table setting heimatbaum.com-2

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-7

Als Giveaway für die Gäste gab es selbstgemachte Erdbeermarmelade und für jedes Kind waren in einer kleinen Papiertüte Playmobil, ein Pixibüchlein und Malsachen vorbereitet.

Den Artikel über die gesamte Hochzeitspapeterie findet ihr hier: Hochzeitspapeterie DIY

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-4

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-5

Möchte man die gesamte Location für sich haben, was ja bei einer Hochzeit durchaus Sinn macht, muss man einen Mindestumsatz generieren. Bei einer bestimmten Gästeanzahl kommt man da ganz gut hin, hat man aber eine eher kleinere Gesellschaft, wird das ein wenig schwieriger. Die genauen Konditionen erfragt ihr bei Interesse am besten beim Beachclub selbst.
Geschlossen wird der Club um 2 Uhr, solange sind aber alle Mitarbeiter anwesend und die Gäste werden die ganze Zeit über sehr zuvorkommend bedient. Die Jungs waren wirklich super drauf! Man hat gleich gemerkt, dass die tolle Stimmung sie angesteckt hat, denn sie standen immer mal wieder am Rand der Tanzfläche und haben dezent mit den Füßen gewippt. Als dann aber die ganze Hochzeitsgesellschaft den Beachclub gerockt hat, waren die Kellner voll mit dabei und haben mit uns getanzt. Die hatten mindestens genauso viel Spaß, wie wir!

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-7

Der Beachclub ist wirklich eine wunderschöne Hochzeitslocation! Alles war so schön entspannt, die Kinder konnten stundenlang am Strand spielen, die Erwachsenen saßen auf den Loungesofas und genossen die Aussicht und das gute Essen – einfach traumhaft!

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-9

beachclub-zuiderduin-wedding-heimatbaum-com-8

Die beiden letzten Bilder hat mein Cousin Manuel Fessler abends am Strand gemacht. Sind sie nicht wunderschön?

3 Kommentare

  1. Sehr schön beschrieben und die Bilder sind der Hammer! Es war wirklich ein wunderschönes Fest – danke euch nochmal für die super Vorbereitung :-)

  2. Friederike Göbel

    Wow, das ist eine unheimlich schöne Location – und wie schön ihr das alles dekoriert habt! Wahnsinn! Es war bestimmt ein wundervolles Fest! Liebe Grüße

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!