Jasmins Jungesellinenabschied

Wenn man gefragt wird, ob man Trauzeugin werden möchte und die Aufgabe animmt, kommt irgendwann der Punkt, an dem man sich ernsthafte Gedanken über den Jungesellinenabschied machen muss.
Möglichkeiten gibt es viele, aber in Frage kommt ja letztendlich nur, was dem Typ und den Vorlieben der Braut entspricht.
Für mich war von vorneherein klar, dass ich für Jasmin eine Gartenparty organisieren würde. Der Gedanke war in meinem Kopf einfach sofort da. Ich sehe ja, welche Pins sie auf Pinterest zum Thema Hochzeit sammelt und ich weiß, dass sie besonders die von perfekt hergerichteten Hochzeiten mag, mit Table Settings, bei denen alles farblich abgestimmt ist. In der Realität ist so etwas für eine richtige Hochzeit mit 80 Gästen kaum umzusetzen. Deshalb wollte ich das für ihren JGA verwirklichen.

wedding table setting heimatbaum.com

wedding table setting heimatbaum.com-2

Eigentlich hatte ich gehofft, dass unsere Terrasse bis zum Termin der Party fertig sein würde, aber leider haben wir das nicht geschafft und so musste ich aus der alten Terrasse das Beste machen. Zum Glück sind das Hochbeet in der Gartenmitte und der Teich rechtzeitig fertig geworden, sodass der Garten schon mal ein wenig hübscher aussah.
Zu Beginn gab es erstmal einen Begrüßungscocktail im Pavillon am Ende des Gartens, wo ich mit Paletten eine kleine Lounge eingerichtet hatte. Da der Pavillon direkt am Bach steht, habe ich ein Moskitonetz * befestigt, um zumindest den größten Teil der Blutsauger abzuhalten. Für die war das nämlich quasi die Party des Jahres – 8 junge Frauen auf einen Schlag, das hat es da hinten noch nicht gegeben.
T-Shirts gab es keine, stattdessen durfte sich jede ein Fake-Tattoo aufkleben und da Jasmin Dreiecke mag, gab es gefüllte und leere Dreiecks-Tattoos.

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-11

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-12

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-12

Zum Essen saßen wir dann auf der Terrasse, unter einem Sonnensegel, da das Wetter perfekt sonnig und warm war. Es gab Fingerfood, das meine Mutter und ich gemacht hatten und von den Gästen hat auch jede etwas mitgebracht. Natürlich war das wieder viel zu viel von allem, aber so ist das ja meistens.

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-9

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-8

Beim Farbschema der Tischdeko habe ich mich an dem der Hochzeit orientiert und passend dazu Getränke bei Selekkt {Kooperation} bestellt. Es gab Weinschorlen von Sechzisch Vierzisch und etwas süßere Mixgetränke von Berliner Sommer . Die Weinschorlen von Sechzisch Vierzisch sind vegan und vor allem die Sorte mit Orangenlimonade kam besonders gut an. Die Getränke von Berliner Sommer sind etwas alkoholhaltiger und lassen sich auch ganz toll mit Mineralwasser verdünnen. Die Mädels mussten nämlich leider abends alle noch nach Hause fahren, da sie am nächsten Tag arbeiten mussten.
Die Weingläser habe ich extra auf dem Flohmarkt gekauft, sie stammen aus den 60er Jahren und die rosa Perlen waren ursprünglich mal eine Halskette.

wedding table setting heimatbaum.com

wedding table setting heimatbaum.com-2

wedding table setting heimatbaum.com-2

wedding table setting heimatbaum.com

wedding table setting heimatbaum.com-3

wedding table setting heimatbaum.com-4

Das Centerpiece bestand aus einer langen, schmalen Holzkiste, die meine Mutter gebastelt hat, bestückt mit Mühlenbeckia und Sukkulenten. Dazwischen Rosen in einem sanften Rosa uns Schleierkraut. Aus den gleichen Blumen habe ich auch den Haarkranz für Jasmin geflochten.
Die Läufer hat ebenfalls meine Mutter gemacht (ohne sie hätte ich das alles nie geschafft! DANKE Mama!) und die Servietten sind eigentlich Moltontücher, die ich mit Avocado gefärbt habe, dazu gibt es demnächst noch einen eigenen Artikel.

wedding table setting heimatbaum.com

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-9

wedding table setting heimatbaum.com-4

Ich habe es auch endlich mal geschafft, einen sogenannten „semi nacked cake“ zu backen, der nicht nur hübsch aussah, sondern auch noch geschmeckt hat.

wedding table setting heimatbaum.com-5

wedding table setting heimatbaum.com-7

wedding table setting heimatbaum.com-3

Während dem Essen begannen wir dann das Krimi-Dinner * von Culinario Mortale. Die Geschichte spielt auf dem Landgut Hagenberg und die Rollen passten zufällig perfekt zu den Gästen. jasmin war die Verlobte des Sohnes, der die Firma übernehmen soll, was auch im echten Leben so ist. Und ihre Schwägerin, die Medizin studiert, war auch im Spiel ihre Schwägerin und Ärztin. Die Rollen hatte ich allerdings nur zufällig verteilt und dass das so perfekt gepasst hat, war ein witziger Zufall.
Das Spiel war wirklich interessant, wir alle haben zum ersten Mal ein solches Rollenspiel gespielt und wir hätten den Täter sogar fast entlarvt. Aber nur fast, er konnte den Verdacht letztendlich doch auf jemand anderen lenken.
Ich will auf jeden Fall nochmal ein neues Spiel kaufen, es ist wirklich eine tolle Sachen für ein Familientreffen.

Vor ein paar Wochen waren unere Eltern in Füssen bei einem Rea Garvey Konzert und haben dort fleißig Treibholz gesammelt, für den Torbogen unter dem dann in Zeeland auch die kirchliche Trauung stattfinden wird. Zur Probe haben wir ihn im Garten aufgebaut und mit Feldblumen geschmückt. Darunter durfte dann jeder Gast mit Jasmin ein Bild mit der PhotoBooth machen, die uns nun schon seit 3 Jahren auf jede größere Party begleitet.

Jungesellinenabschied Gartenparty jasmin heimatbaum.com

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-4

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-3

Jungesellinenabschied Gartenparty heimatbaum.com-5

Nach dem Essen saßen wir dann wieder unter dem Pavillon und haben dort das Rollenspiel zu Ende gespielt. Vorsorglich haben wir uns nochmal alle mit Autan eingesprüht und Zitronella-Kerzen angezündet.

Es war wirklich eine tolle Party, die meiner Schwester und ihren Freundinnen hoffentlich immer in Erinnerung bleiben wird, auch wenn ich vergessen habe, die Musik anzumachen…

wedding table setting heimatbaum.com-3

 

 

* {Affiliate Link} Wenn ihr über diesen Link bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr zahlt aber trotzdem nicht mehr. Ich habe den Artikel selbst ganz normal gekauft, er wurde mir nicht kostenlos zur Verfügung gestellt.

13 Kommentare

  1. Das sieht so wunderschön aus, Pepper. Wie im Film. Oder im Traum. Sagenhaft, dass deine Schwester durch dich so ein umwerfend-dekoriertes Fest erleben durfte. Und dass die Musik nicht an war, hat ja anscheinend auch niemand von den Gästen bemerkt (=vermisst).

    Eine Frage habe ich: Es wirkt so, als wäre die Hochzeit deiner Schwester VOR ihrem JGA gewesen… Ist das so?

    • Vielen Dank liebe Sandra!
      Die standesamtliche Trauung war tatsächlich vor dem JGA, auch beim Bräutigam. Aber da es Terminlich nicht anders ging und die kirchliche Trauung im September für uns die richtige Hochzeit ist, stört das niemanden.

  2. Wow! Einfach nur wunderschön!
    Ein etwas anderer JGA, wie ich ihn bisher noch nicht kannte.
    Wenn ich könnte, würde ich selbst genauso einen selbst haben wollen. Mit allem drum und dran entspricht das auch meinem persönlichen Geschmack – im Gegensatz zu den sonst üblichen JGA, wo man irgendwo betrunken durch eine Stadt zieht und alberne Kinderspiele macht… Das wäre nicht so meins.
    Deine Schwester kann sich glücklich schätzen so eine tolle Schwester zu haben :-)

  3. Deine Mama, deine Schwester und du – ihr habt wohl alle drei einen super Geschmack 😀 Es sieht wirklich nach einem sehr gelungenen Abend aus!

  4. Das ist alles so wunderschön..ich denke du hast damit viele Menschen glücklich gemacht.
    Ich bin begeistert,und werde mir das speichern,ich finde das so perfekt,ich denke schöner kann man so einen Junggesellinenabschied nicht machen.
    Oh wie schön wird da die Hochzeit werden..
    Dein Blog ist so wunderschön.
    L.G.Edith.

  5. O, wie schööön! Leider sind meine Freundinnen auch schon alle verheiratet, genau wie ich. Aber manchmal gibt es ja auch ein 2. Mal 😉

    Ich bin durch Facebook irgendwie hier gelandet und schau mich jetzt mal um!

    Magst Du den Beitrag bei meiner Link-Party „Herzlich eingeladen“ zum Thema Feiern verlinken? Das Link-up-Tool findest Du unter meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

  6. WUNDERVOLL ! Ich hab mich immer gefragt, ob diese lächerlichen T-Shirt-Sessions mit Tüte in Großstätten keine Alternative haben … So eine tolle stilvolle Party wie bei euch ist einfach wunderbar. Beim lesen habe ich schon gedach : Verdammt was sind das für tolle Servietten ?! …. Bis dann stand “ mit Avocado gefärbt . “ Wirklich ?! :O Ich kann nicht abwarten, bis du diese tolle Idee teilst. LG, Desi

  7. Ist das ein wunderschöner Tisch. Alles passt ganz wunderbar zusammen mit der nötigen Prise Romantik. Das der Garten nicht ganz fertig war, ich hab‘ es nicht bemerkt. Liebe Grüsse Birgit

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!