My Homeflair {Shoppingtipp}

In den kommenden Wochen werde ich euch hier auf dem Blog meine liebsten Onlineshops vorstellen. Da ich vor allem auf Instagram ständig gefragt werde, woher die Sachen auf meinen Bildern sind, scheint das Interesse an solchen Shoppingtipps ja vorhanden zu sein.
Außerdem ist ja mal wieder bald Weihnachten und der ein oder andere von euch findet hier vielleicht die Antwort auf die Was-wünschst-du-dir Frage. Oder vielleicht ein Geschenk für die Schwester, die eigentlich schon alles hat. Oder die Mutter, die sich nichts wünscht. Außer, dass die Kinder lieb sind und sich vertragen. Oder ihr schaut euch einfach mal an, wo ihr dieses Jahr euer Weihnachtsgeld loswerden könnt. Die Wirtschaft in Schwung halten und so, ihr wisst schon.

Wer sich ein bisschen für Interior-Trends interessiert hat mit Sicherheit schon festgestellt, dass sich ein Trend besonders hartnäckig hält: Monochrom. Dieses Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet ‚einfarbig‘. Im Grunde kann damit jede Farbe gemeint sein, in Interior-Kreisen hat sich dieser Begriff aber hauptsächlich für schwarz-weiße Einrichtung ohne hervorstechende Farbakzente etabliert.
Dieser reduzierte, aufgeräumte Stil gefällt mir sehr gut, wobei ich als wärmendes Gegengewicht sehr viel Holz einsetze. Material wie Marmor und Beton passen zwar sehr gut dazu, lassen aber, wenn sie zu großflächig angewendet werden, den Raum kalt und ungemütlich wirken. Wie ich euch schon in dem Artikel über die Küche gezeigt habe, wird mein eher hell gehaltener Stil immer mehr von schwarzen Akzenten ergänzt. Vor einigen Tagen habe ich mich sogar dabei ertappt, wie ich das Wohnzimmer in seiner Pastelligkeit sehr langweilig und platt fand. Das liegt wohl zum Einen daran, dass es noch nicht fertig eingerichtet ist, zum Anderen aber – und das ist das Erstaunliche – an meinem Bedürfnis nach Schwarz. Gestern – ganz im Ernst – habe ich darüber nachgedacht, mir die Haare wieder schwarz zu färben. Also, ich weiß auch nicht, was da los ist und ob das nur Herbstgefühle sind. Nächsten Sommer wissen wir mehr!
Wenn euch der Schwarz-Weiß Trend ebenfalls gefällt und ihr auf der Suche nach einem dazu passenden Onlineshop seid, habe ich einen tollen Tipp für euch: My Homeflair.
Es gibt natürlich viele Shops, die Produkte von House Doctor, Madame Stoltz oder Design Letters verkaufen, was macht also My Homeflair so besonders? Die Produkte sind alle perfekt aufeinander abgestimmt, sie sind nämlich alle schwarz-weiß und könnten ohne Weiteres aus einem perfekt monochrom gestalteten Designer-Loft stammen. Ergänzt wird die geradlinige Produktpallette durch goldene Akzente und natürliche Materialien bei Körben, Textilien und Küchenaccessoires.

Entdeckt habe ich den Shop, als ich nach einem deutschen Verkäufer der ‚Paper Bag‘ gesucht habe und als ich diese bei My Homeflair entdeckt hatte, klickte ich mich durch´s gesamte Sortiment und kaufte gleich noch ein paar Dinge, die schon lange auf der Wunschliste standen: eine Lampe für´s Kinderzimmer, Tassen von Design Letters und einen Drahtkorb von Menu.

 

heico lampe hase heimatbaum.com

design letters tassen heimatbaum.com
Die Bestellungen kommen immer super schnell und liebevoll verpackt hier an. Jedes Produkt ist in Seidenpapier eingeschlagen (es ist natürlich schwarz-weiß) und es liegt eine hübsche Dankes-Postkarte bei. Eine schöne Verpackung begeistert mich ja immer sehr und ich finde das für das Image eines Shops auch sehr wichtig. Mit einer Verpackung, der man die Liebe zum Detail ansieht, hinterlässt ein Shop bei mir einen bleibenden Eindruck, man könnte mich deshalb wohl als Verpackungsopfer bezeichnen. Ich falte das Seidenpapier immer ordentlich zusammen und verwende es dann nochmal für Geschenke.

Die Anzahl der Wohnaccessoires, die von My Homeflair stammen, steigt kontinuierlich. Ist ja auch kein Wunder, Schwarz und Weiß passen eben einfach immer und überall!

 

moebelliebe heimatbaum.com-2

 

Diese Übertöpfe von House Doctor sind genau richtig: viel Weiß, ein bisschen Schwarz und zwei verschiedene Oberflächen. Der Topf sieht natürlich und handgemacht aus und passt daher sehr gut zu unserer Einrichtung. Es gibt ihn in drei Größen, S, M und L.

 

house doctor topf heimatbaum.com-2

 

Bestimmt kennen einige von euch die Ay Illuminate Lampen, die momentan in fast jedem Einrichtungsmagazin zu sehen sind. Aber wusstet ihr, dass es von Ay Illuminate auch Geschirr gibt? Es sieht ebenfalls sehr natürlich aus und in die Tasse passt genau ein Cappuccino. Ein hübsches kleines Ding. Der Rest der Geschirrserie würde mir ja auch gefallen…

 

ay illuminate tasse heimatbaum.com

 

Diese coolen Holzbuchstaben sind von Design Letters und werden mit einer Klebemasse ganz einfach an die Wand geklebt.

 

ain´t no mountain high enough heimatbaum.com-2

ain´t no mountain high enough heimatbaum.com

 

Die schwarzen Clips von House Doctor sind total praktisch um ohne großen Aufwand Dinge an die Wand zu klippen. Im Arbeitszimmer habe ich zum Beispiel eine handbeschriftete Glasscheibe eingeklemmt. Aber auch Bilder und Postkarten lassen dich damit sehr schön zur Schau stellen und in der Küche nutze ich sie, um Teebeutel oder Rezeptkarten an der Wand zu befestigen.

 

rezeptbox heimatbaum.com-3

rezeptbox heimatbaum.com-7

rezeptbox heimatbaum.com-6

 

Die Rezeptkarten gehören zu dieser schönen weißen Box mit Aufdruck in Gold. Darauf notiere ich alle Lieblingsgerichte, die ich immer wieder zubereite. Auf der Vorderseite werden die Zutaten aufgelistet, auf der Rückseite ist Platz für die Anweisungen. So habe ich nicht immer das Kochbuch oder das iPhone auf der Arbeitsplatte liegen.

 

rezeptbox heimatbaum.com-4

rezeptbox heimatbaum.com-8

rezeptbox heimatbaum.com-5

 

Im Schlafzimmer steht eine Skandinavisk-Duftkerze, die mit ihrem nordisch-cleanen Design sehr gut zur ansonsten eher ethnischen Einrichtung des Raumes passt. Die Kerzen sind zwar teuer, aber sie brennen lange, wenn man sie nicht auf einmal ausbrennen lässt und sie haben einen tollen Duft, der nicht so unerträglich künstlich ist, wie man das von manchen Duftkerzen kennt. Eine besonders schöne Geschenkidee zu Weihnachten! Mit Duftkerzen kann ja wohl jeder was anfangen. Es gibt davon auch schwarze und die passen hervorragend in jede Männerwohnung. Männer zu beschenken finde ich persönlich ja immer ziemlich schwierig.

 

lempi skandinavisk heimatbaum.com

 

Diesen Print von One must Dash hat wahrscheinlich jeder von euch schon mal irgendwo auf Instagram oder Pinterest gesehen. Ein sehr beliebtes Wohnaccessoire für den monochromen Wohnstil.
Von Design Letters gibt es nicht nur die berühmten Tassen, sondern auch Schreibwaren, wie dieses Tagebuch. Mit den oben erwähnten Metallclips kann man sogar ein solches Notizbuch an die Wand hängen. Eine interessante Alternative zum Regal oder zur Bilderleiste. Wenn man abends oder mitten in der Nacht ein paar Ideen oder Gedanken festhalten möchte (was so ziemlich auf jeden Blogger zutreffen dürfte), hat man das Buch gleich zur Hand, ohne, dass es die ganze Zeit im Weg herumliegt. Der Platz auf Nachttischen ist ja üblicherweise sehr begrenzt.

 

small talk poster heimatbaum.com

 

Das waren jetzt eine Menge Bilder (manche kennt ihr schon, aber ich kann hier ja nicht ständig alles umräumen…), aber wie gesagt, My Homeflair ist zur Zeit mein absoluter Lieblingsshop! Ich würde ja am liebsten wirklich alles kaufen, meine Wunschliste ist noch ziemlich lang…
Wie gefallen euch die Sachen? Ist der Monochrome Stil was für euch, oder könnt ihr damit gar nichts anfangen? Auf meinem Pinterest Board ‚Monochrome‘ findet ihr viele Beispiele, wie man den Stil sehr schön umsetzen kann.
Und jetzt viel Spaß beim Shoppen 😉

7 Kommentare

  1. Wow, toll, vielen lieben Dank für den Post! Den Online Shop kenne ich noch nicht und werde gleich mal stöbern.
    Übrigens finde ich es total spannend, dass man Sehnsucht nach gewissen Farben hat. Mir geht das ja auch immer so, es ändert sich ständig. Auf jeden Fall freue ich mich auf deine weiteren Tipps! Liebe Grüße, Souhela 🙂

  2. Hui, den Onlineshop kannte ich auch noch nicht, aber er gefällt mir richtig gut!
    Aber auch mit dem Monochrome Stil allgemein gefällt mir total gut – seit einiger Zeit wird die Küche immer ’schwärzer‘ und vor etwas mehr als einem Jahr habe ich mir dann auch endlich ein Herz gefasst und die Wand, an der unser Tisch steht, zur Hälfte (von oben nach unten) schwarz gestrichen; ich liebe es! Richtig eingesetzt wirkt schwarz wirklich unglaublich gut. 🙂
    Viele liebe Grüße und einen wunderbaren Abend,
    Fuchsfräulein

  3. Ich mag zur Zeit schwarze Kleidung. Überall sonst vermeide ich es noch, weil es mir einfach zu finster ist. Mal sehn was kommt. Öfen sind ja scheinbar alle schwarz…
    Gruß!

    • Das hab ich letztes Jahr auch festgestellt. Sieht aber gut aus mit Feuer ?
      Bei Kleidung gefällt’s mir auch, am liebsten trage ich zur Zeit so ganz schlichte ‚Arbeiterkleidung‘.

  4. Ok, ja, Lieblingsshop! Definitiv! Schwarz/Weiß in Kombi mit Holz ist auch mein absoluter Interiortraum…an der Umsetzung wird stetig gearbeitet ;-))) Da kann so´n toller Shop nicht verkehrt sein!

    Liebe Grüße!
    Moni

  5. Hach schön, ich bin genauso auf den Shop gestoßen wie du (und habe natürlich noch einige andere dine geshoppt als bloß die paper bag!) .

    Schöne neue Reihe!

    • Was für ein cooler Zufall! Ich darf da gar nicht so oft reinschauen, es kommt ja immer wieder Neues dazu… Sehr gefährlich!

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!