Neuseeland // Strandhochzeit

06. April 2013

Heute ist es soweit! Nachdem Herr und Frau Kiwi bereits im Winter bei uns in Deutschland standesamtlich geheiratet haben, findet heute eine freie Zeremonie am Shelly Beach statt.

Beachlands Strandhochzeit-14

Beachlands Strandhochzeit-15

Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück in unserem Ferienhaus und danach werden fleißig die Glätteisen und Mascarabürstchen geschwungen.
Gegen 14 Uhr machen wir uns auf den Weg zum Strand und warten dort gespannt auf die Braut.
Sie trägt das gleiche Vintagekleid wie bei der deutschen Hochzeit, doch hier am Strand mit den Brautjungfern in Spitzenkleidern, wirkt es ganz anders, viel filigraner und zarter. Sie sieht wirklich bezaubernd aus!
Die Zeremonie ist sehr persönlich und rührend. Es passt einfach alles, die Sonne, der Strand, das Vintagestyling der Braut – wunderschön!

Beachlands Strandhochzeit-2

Beachlands Strandhochzeit-4

Beachlands Strandhochzeit

Nach der Trauung findet ein Sektempfang statt und das Brautpaar verschwindet zum Fotoshooting.
Wir fahren schon mal zur Partylocation um die letzten Details vorzubreiten – Lampions und Kerzen anmachen, Getränke richten und so weiter.

Beachlands Strandhochzeit-6

Beachlands Strandhochzeit-5

Beachlands Strandhochzeit-8

Beachlands Strandhochzeit-7

Die Feier ist wirklich schön, anders als bei uns, ein bisschen amerikanischer irgendwie. Es werden viele Reden gehalten und am Abend wird viel und lange getanzt.
Der Hochzeitstanz bleibt mir in besonderer Erinnerung. Der Song zu dem sie tanzen ist „Skinny Love“ von Bon Iver. Ich habe ihn noch nie zuvor gehört, werde ihn aber nun nie mehr vergessen, da er diesen schönen Tag, ja die ganze Reise und die tolle Zeit mit den beiden Familien, wiederspiegelt.

Ein Phänomen, das ich schon bei der deutschen Hochzeit bewundern konnte, zeigt sich auch hier: die ersten Takte von „Gangnam Style“ scheinen irgendwie das menschliche Hirn und damit jede vorhandene Peinlichkeits-Hemmschwelle auszuschalten, sodass sich alle Gäste, egal welcher Altersgruppe, wie Tanzzombies in der Mitte des Raumes versammeln, im Kreis aufstellen um dann wie wild, ohne jede Choreographiekenntnis auf der Stelle zu galloppieren.
Eine sehr amüsante Vorstellung!
Irgendwann verabschiedet sich dann das Brautpaar, um in ein Hotel zu fahren, das eigene Haus wird ja von den Gästen belagert.
Als die meisten Gäste gegangen sind, beginnen wir schon mal ein bisschen aufzuräumen. Wir holen die LEDs aus den Lampions von der Decke und tanzen damit im Dunkeln herum.
Spontan wird daraus der schönste Abschluss einer Hochzeitsfeier, den ich bisher erlebt habe, eine Überraschung für das Brautpaar:

Beachlands Strandhochzeit-13

3 Kommentare

    • Dafür musst du einfach nur die Belichtungszeit deiner Kamera sehr hoch einstellen.

  1. Hach, deine Fotos von Neuseeland lösen doch immer so’n bißchen Fernweh aus … 😉 Das Foto mit den LED’s find ich super – tolle Idee!
    Liebe Grüße, Lizzy

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!