Ein neuer Anstrich für die Terrassenüberdachung

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Diesen Sommer haben wir endlich einen der Punkte auf der To-Do Liste abgehakt, der uns schon seit einer ganze Weile gestört hat.
Die Terrassenüberdachung war ja eigentlich ursprünglich nur als Pergola mit Sonnensegel geplant. Aber dann haben wir einen Bereich mit den alten Terrassendielen überdacht und später dann mit gebrauchten Nut- und Federbrettern die Überdachung erweitert.
Die Balken waren aber ungefähr ein Jahr lang der Witterung ausgesetzt und leider haben wir damals den falschen Lack verwendet, um sie zu schützen. Dieser ist ziemlich schnell abgeblättert und die Balken sahen bald sehr schlonzig aus. Außerdem waren die Bretter, mit denen wir die Überdachung erweitert hatten, noch gar nicht lackiert, es war also eine Hälfte weiß und die andere braun.

Jedes Mal, wenn wir in der Lounge saßen, hatten wir also vor Augen, wie viel Arbeit da noch auf uns wartet. Denn bevor wir das Holz neu lackieren konnten, musste der alte Lack ja erstmal komplett entfernt werden.
Und wie das mit solchen Projekten ist, die viel Zeit kosten, anstrengend sind und Dreck machen – man schiebt sie ständig vor sich her. Als dann mit dem Corona-Virus die Kurzarbeit kam, war klar: einen besseren Zeitpunkt wird es nicht geben, das muss jetzt erledigt werden!
Michael hat also alle Balken und Bretter tagelang abgeschliffen, was über Kopf wirklich eine echt heftige Arbeit ist.
Ihr erinnert euch vielleicht, dass ich auch unser Spielhäuschen im Garten frisch lackiert hatte und da wir mit den Exterior Farben von Farrow & Ball genauso zufrieden sind, wie mit den Interior Farben, die wir schon mehrfach verwendet haben, haben wir auch für die Überdachung wieder Farben von F&B verwendet. Das Spielhaus habe ich in den Tönen Pitch Black und School House White lackiert und um das wieder aufzugreifen, habe ich die Terrasse ebenfalls in School House White gehalten. Man sieht die beiden Sachen zwar nicht direkt nebeneinander und vielleicht fällt das bewusst gar nicht so aus, aber ich finde es viel harmonischer, wenn der gleiche Farbton immer wieder aufgegriffen wird.

Bevor ich aber den Farbton lackiert habe, habe ich alles mit dem Exterior Wood Primer & Undercoat grundiert, damit der Lack besser hält. Die Grundierung habe ich einmal aufgetragen, den Lack dann danach zweimal und das Ergebnis ist sehr gleichmäßig deckend.

Der Farbton School House White ist ein warmes, cremiges Weiß, das perfekt zum Farbton des Holzes auf der Terrasse passt. Sowohl die Dielen, als auch der Sichtschutz sind gelaugt und geseift und werden so davor bewahrt, den für Nadelhölzer typischen Gelbstich durch Sonneneinstrahlung zu bekommen. School House White kommt an den Farbton des Holzes ziemlich nah dran, sieht aber trotzdem hell und weiß aus.
Die Edelstahlpfosten, an denen der Sichtschutz befestigt ist, haben mich schon die ganze Zeit gestört und als ich mit der Überdachung fertig war, kam mir spontan der Gedanke, sie auch einfach zu lackieren. Denn die Farben aus der Exterior Eggshell Reihe sind nicht nur für Holz geeignet, sondern auch für Metall. Das ist zwar nur ein kleines Detail, aber es macht wirklich einen Unterschied, finde ich. Die Pfosten sind jetzt so gut wie unsichtbar und die Fläche wirkt durchgängiger.

Es hat insgesamt wirklich sehr lange gedauert, bis die Überdachung so ordentlich und sauber aussah, aber ich bin mit dem Lackieren genau rechtzeitig fertig geworden, damit bei unserem Grill & Chill, das wir unseren Eltern zum Mutter/Vatertag geschenkt hatten alles fertig war.
Da wir unsere Terrasse ja den “Beachclub” nennen, gab es verschiedene Sachen, die uns ein bisschen an die Urlaube in Zeeland erinnern, die wir in unserem Outdoorofen von Weltevree zubereitet haben.

Es tut echt gut, diesen Punkt endlich abgehakt zu haben und immer, wenn wir in unserer Lounge sitzen, freue ich mich darüber, dass sich die Mühe so gelohnt hat! Und froh war ich auch, dass es im Sommer dann doch noch möglich war, wenigstens im kleinen Kreis immer mal wieder hier zusammen zu sitzen. Sei es beim Wine & Cheese, das wir jeden Monat machen oder eine spontane Cocktailparty mit Freunden.
Im Herbst wird es auch noch einige Gelegenheiten geben, bei denen wir unsere schöne Terrasse genießen werden, vor allem, weil der Sommer ja anscheinend noch ein bisschen bleibt.

 

5 Kommentare

  1. Mit dem Titel könnte ich jetzt nichts anfangen , aber so wie ich dich kenne hast es bestimmt was zu bedeuten. Auf jeden Fall die Lounge ist sehr gemütlich, man muss nicht gleich reinspringen wenn es regnet . Freue mich immer wieder Zeit mit euch dort zu verbringen ?

  2. Renate Junge

    Liebe Pepper, unglaublich schöne Bilder von der Terrasse und dem so toll gedeckten Tisch. Es sieht alles wirklich sehr harmonisch und gemütlich aus ?

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!