Auf ein verrücktes neues Jahr! {Verrückter Vreitag}

Die Blogpause ist nun vorbei und ich fühle mich tatsächlich ausgeruht und habe wieder Energie für einige Verrücktheiten!

Habt ihr dieses Jahr schon was Verrücktes erlebt? Ich schon, eigentlich ist nämlich jeder Tag mit meiner Tochter irgendwie verrückt, weil sie es nämlich auch ist. Vor kurzem stand sie mit ihrem Zylinder auf der Fensterbank, um Vögel zu beobachten. So langsam kommt sie in das Alter, wo sie sich selber allen möglichen Quatsch ausdenkt. Ich liebe es. Außer, wenn es mit dem Ausschütten von Apfelsaft zu tun hat.

 

 

Ich möchte diesen Jahresbeginn dazu nutzen, das Leben mit seiner Vielfalt an Erstaunlichkeiten und Merkwürdigkeiten in Zukunft bewusster wahrzunehmen. Ich will weniger Zeit in der digitalen Welt verbringen und den positiven Ereignissen und Gefühlen in meinem Leben mehr Beachtung schenken.

Ich werde mir jede Woche ein Stichwort oder eine Frage überlegen und mich im Laufe der Woche bewusst damit auseinander setzen und falls möglich, euch ein Foto davon zeigen.

Das Wort, das mich in der kommenden Woche begleiten soll, ist {Ruhe}. Ich weiß, das klingt zunächst mal alles andere als verrückt, aber ich bin noch so ein bisschen im Pausenmodus und es muss ja nicht alles immer total crazy sein. Das ist nämlich ganz schön anstrengend, habe ich bei den letzten Verrückter Vreitag-Aufgaben festgestellt. Und da mein Jahr 2016 unter dem Motto ‘SlowLiving’ stehen soll, wirkt sich das auch gleich mal auf diese Blogreihe aus.

Wenn ihr mitmachen möchtet, könnt ihr am Freitag den 22.01. euren Beitrag unter meinem Artikel verlinken. Natürlich könnt ihr auch über eure sozialen Netzwerke mit dem Hashtag #Verrückter Vreitag teilnehmen.

Ich wünsche euch eine verrückte Woche!

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!