Design Bestseller {Shoppingtipp}

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Vor ein paar Wochen schrieb mich Sarah, eine Bloggerkollegin an, ob ich Interesse an einer Vorstellung meines Blogs auf dem Blog von Design Bestseller hätte. Sie ist dort seit kurzem für die Zusammenarbeit mit Bloggern zuständig und ich habe gerne zugesagt, da mir der Shop auf Anhieb gefallen hat. Kein Wunder, denn hier versammeln sich die Wohnträume eines Interiorbloggers. Vitra, Thonet und Carl Hansen sind nur einige der namhaften Designklassiker, die in diesem Shop angeboten werden. Es handelt sich dabei außschließlich um Originalware, was man natürlich auch am Preis erkennt. Diese Möbelstücke kauft man nicht einfach mal so, man spart dafür. So geht es mir zumindest und ich denke, den meisten von euch auch. Ich finde es auch immer sehr interessant, mal zu sehen, was diese angesagten Designerstücke so kosten. Da sieht man bei Instagram Tische, um die 6 Wishbone Chairs von Carl Hansen stehen und denkt – wow! Sind die echt?
Bei Design Bestseller findet ihr so ziemlich alles, was in der Interiorwelt zur Zeit die Herzen höher schlagen lässt. Es sind nicht nur die Klassiker des Midcentury erhältlich, sondern auch junge Labels, wie Muuto oder Hay, die das geradlinige Design der skandinavischen Ikonen aufgreifen und neu interpretieren. Besonders Hay gehört zu meinen Lieblingsherstellern und wäre die Niesche für unser Sofa im Wohnzimmer nicht zu klein für fast alle Sofas dieser Welt, hätte ich mich für das Mags Soft von Hay entschieden. Auch der Tray Table {Werbung}, den ihr mit Sicherheit schon auf vielen Blogs gesehen habt, steht schon lange auf meiner Wunschliste. Ich höre oft, dass sich manche Blogger oder Instagramer irgendwelche angesagten Dinge nicht kaufen, weil schon so viele andere sie auch haben. Mir geht das nicht so, denn ich bin der Meinung, dass das gleiche Möbelstück in unserem Zuhause ganz anders wirkt, als zum Beispiel bei einer Bloggerkollegin. Ich habe einen eigenen Stil, der meiner Meinung nach sehr individuell und persönlich ist, auch wenn sich viele Dinge darin finden, die andere auch haben. Deshalb freue ich mich sehr über unseren neuen Tisch und die vielfältigen Stylingmöglichkeiten, die er bietet. Mit dem schmalen, pulverbeschichteten Gestell passt er hervorragend zum Kubus Kerzenständer und zum Kubus Bowl. Das Tablett ist abnehmbar, das heißt, ich kann mein mühevoll (ja, das ist tatsächlich Arbeit!) erstelltes Arrangement schnell vor der Waldmöwe in Sicherheit bringen, wenn sie mal wieder ihre fünf Minuten hat. Durch das schlichte, fast schon zierliche Design fügt er sich problemlos in jede Umgebung ein, deshalb fällt es mir schwer, mich zu entscheiden, wo er denn nun stehen soll: im Wohnzimmer, wo ihn alle Besucher gebührend bestaunen können, oder in der Leseecke im Schlafzimmer, wo er so schön zum weißen Sideboard mit den tollen Prints und dem Daybed passt? Wie ich mich kenne, wird er wohl immer mal wieder den Standort wechseln. Was ja dank des geringen Gewichts gar kein Problem ist.

 

tray table heimatbaum.com

tray table heimatbaum.com-5

tray table heimatbaum.com-3

 

Und wie ich meine Mutter kenne, wird sie jetzt sagen: aber du hattest doch einen Couchtisch? Was ist denn jetzt mit dem? Und mit dem von davor?
Also: der Couchtisch, den wir mal selbst gebaut hatten, kommt ins Schlafzimmer. Der runde Tisch mit den Eichenholzbeinen wird der Kindertisch für die Waldmöwe, wo sie ‘Kaffeeklatsch’ mit ihren Puppern spielen kann und der Glastisch von Ikea kommt ebenfalls ins Schlafzimmer und wird zu einer kleinen Kaffeebar umfunktioniert. Ich will dort oben ja eine Art zweites Wohnzimmer nur für uns Eltern einrichten, wo es kein Spielzeug gibt und wir uns auch mal zurück ziehen können, wenn wir die Schnauze voll haben. Und dazu gehört bei mir unbedingt Kaffee, weshalb diese Idee mit der Kaffeebar schon lange in meinem Hirn herum rollt. Wenn das alles fertig ist, werde ich es euch natürlich zeigen. Im Moment ist aber das geplante Sitzfenster im Esszimmer eine wichtigere Baustelle.

 

hay tray table heimatbaum.com-7

hay tray table heimatbaum.com-8

 

Im Wohnzimmer habe ich gerade wieder ein wenig herumgeräumt. Irgendwie ist es noch nicht so richtig wohnzimmerlich. Ein Grund dafür war, dass wir bisher eher so ein Arrangement hatten, wie man es aus kleinen Wohnungen kennt: An einer Wand steht der Fernseher und gegenüber ein Ecksofa mit Tisch. Alles auf den Fernseher fokusiert. Und genau das ist etwas, dass mir nicht gefällt, aber da ich das bisher immer so hatte, musste ich erstmal ein ordentliches Gehirnyoga veranstalten, um herauszufinden, was mich eigentlich stört. Ein weiterer Punkt ist der fehlende Teppich. Glaube ich zumindest.
Das Problem mit dem zu wuchtigen Couchtisch ist ja jetzt dank Design Bestseller gelöst. Der Tray Table fügt sich in die neue Anordnung durch sein zeitloses, klares Design sehr gut ein.

 

hay tray table heimatbaum.com-3

 

Wie gefällt euch die neue Anordnung im Wohnzimmer? Und wie handhabt ihr das mit Dingen, die scheinbar jeder hat, die euch aber auch gefallen? Trotzdem kaufen oder eher nicht?

 

 

7 Kommentare

  1. Ach, das sieht alles mal wieder traumhaft aus bei dir. Und mir ist es auch wurscht, ob schon tausend andere ein bestimmtes Teil haben. Oft ist es auch so, dass mir etwas ganz gut gefällt und wenn ich es dann in einigen anderen schönen Wohnungen immer wieder toll kombiniert und inszeniert sehe, gefällt es mir irgendwann super gut und kaufe es mir dann sogar selbst. Wie bei der The Grid Decke kürzlich. :)))
    LG Karina

  2. Ich bewundere dein Talent für scheinbar mühelose Arrangements! In Gehirnjogging (schön formuliert) steckt eine Menge Arbeit und das Rumschubsen von Möbeln ist auch nicht mal eben so getan. Damit kann ich mich absolut identifizieren. Also was die Dinge angeht, die mir gefallen und jeder hat, bin ich ein wenig gespalten. Ich schaffe mir die Sachen an, die mir gefallen und da ist es mir auch egal, ob die in jedem zweiten Wohnzimmer stehen. Ikea hat ja auch irgendwie jeder. Andere Sachen finde ich toll, sind mir aber sehr teuer. Daher wäge ich das für mich eine Zeit lang ab. Mag ich es auch nach einer gewissen Zeit noch sehen, dann ok. Hab ich sie schon überall gesehen und mich daran “leid gesehen”, dann nicht. Das passiert mir leider des Öfteren. The Grid ist da ein gutes Beispiel. Die Decke käme bei mir z. B. nur in Grau ins Haus. In Schwarz-Weiß mag ich sie nicht mehr so gerne. Bei anderen ja, bei mir leider nein.
    Ganz liebe Grüße, Rahel

  3. Sehr hübsch, deine Zusammenstellung, finde ich. Der Korb unter dem Tisch gefällt mir auch, weil ich Stil-Mix und Individualität gern mag, abseits vom Trend der Saison. Das macht das Zuhause persönlich.

    Ich habe Deine Seite entdeckt, weil ich selbst gerade nach einem Couchtisch suche, und die Hay Trays auch in Erwägung gezogen habe. Sie sind zierlich, zurückhaltend und flexibel, keine Couchtisch-Monster, die den gesamten Raum vor dem Sofa dominieren wollen.

    Bei solchen relativ erschwinglichen Designer-Möbeln wie dem Hay Tray Table mache ich mir nicht so viele Gedanken, ob andere sie haben, da sie nicht wie “Angeber-Stücke” wirken, und auch irgendwann mal wieder ausgetauscht werden können, wenn mir etwas anderes gefällt oder ich mal wieder einen andern Stil möchte. Aber sonst, wenn einzelne Möbel vier- oder fünfstellig kosten, denke ich schon darüber nach, dass ich nur die Stücke kaufe, die ich wirklich unbedingt haben möchte, denn in einem Wohnzimmer, in dem nur noch bekannte Design-Klassiker stehen (zum Bewundern für Besucher) würde ich mir albern vorkommen. Ich möchte nicht in einem Design-Showroom leben.
    Deshalb verzichte ich manchmal auch bewusst auf den ein oder anderen sehr bekannten Design-Deko-Artiklel, auch wenn ich ihn nett finde.

    Letztlich ist die Herausforderung, etwas individuell aber trotzdem toll zu gestalten, doch größer, wenn man auf seinen eigenen Instinkt vertraut und in kleineren Möbelgeschäften nach außergewöhnlichen Sachen sucht, die einem gefallen, auch wenn sie keinen großen Namen haben.

    Liebe Grüße,
    Franzi

  4. Ulf Kindberg

    Hi! The large basket under the Hay tray table – where did you find it! This is so beautiful!!

  5. Nais Desiree

    Hi, ich finde diesen Couchtisch wunderschön.
    Leider finde ich online nur mehr modernere Modelle? Weiß Du, wo ich den noch kriegen kann?

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!