Für alle Freunde der schnörkellosen Esskultur

Ich bin kein Fan von aufwändigen Frostings, Zuckerguss-Schnörkeleien und Fondant-Blümchen-Schischi.
Ich hab´s lieber einfach. Teig. Obst. Backen. Essen.
Und die einfachste und schnellste Form der Süßkrambäckerei dürfte da wohl die Galette sein.
Der Teig ist schnell gemacht und man kann wirklich so ziemlich alles drauf legen. Nicht nur Süßes, aber das am liebsten.
Das Ganze muss nicht perfekt aussehen, da muss keine Creme lückenlos verschmiert werden, da muss keine makellose Schokoglasur drüber.
Irgendwie bäuerlich, aber dabei nicht plump.

Blackberry Galette text

Blackberry Galette-2

Da wir dringend Platz in der Kühltruhe gebraucht haben, mussten die gefrorenen Brombeeren vom letzten Sommer weichen. Und weil Brombeeren genauso rustikal lecker und unkompliziert sind, passen sie zur Galette wie die Faust auf´s Auge.

Blackberry Galette

Das Rezept habe ich bei der bezaubernden Jeanny von Zucker, Zimt & Liebe gefunden, der ich neben vielen leckeren Naschereien im Übrigen auch eine Maledivenreise verdanke.

Teig:
200g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zucker
100g sehr kalte Butter
80ml eiskaltes Wasser

Belag:
In diesem Fall Brombeeren und zwar jede Menge. Aber wie schon erwähnt gibt es da eigentlich nichts, was nicht verwendet werden kann.
2 EL Mehl
ca. 40g Zucker

Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix geben und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Eventuell ist er etwas bröselig, dann einfach nochmal mit den Händen kurz kneten. Dann kommt der Teig in Frischhaltefolie gewickelt für etwa 45 Minuten in den Kühlschrank.
Den Backofen auf 220°C Ober-und Unterhitze vorheizen, ein Blech mit Backpapier auslegen.
Die Beeren mit Mehl und Zucker mischen und beiseite stellen, bis man den Teig auf dem Backpapier rund ausgerollt hat. Die Größe ist dabei nicht wichtig, der Teig sollte nur nicht zu dünn ausgerollt werden.
Die Beerenmasse wird nun mittig auf dem Teig verteilt, dabei am Rand etwas Platz lassen, je nachdem, wie viel Teig man umklappen möchte.
Der Rand wird nämlich rundherum über die Beeren geklappt und leicht festgedrückt.
Dann den Teig mit Ei bestreichen und mit Zucker bestreuen.
Nach etwa 20 bis 30 Minuten backen sollte der Teig leicht gebräunt und die Beeren schön blubberig sein.

Blackberry Galette-3

Am besten warm mit Eis, Schlagsahne oder Vanillesoße servieren.
So unkompliziert lecker!

Blackberry Galette-4

4 Kommentare

  1. Ich kannte unter Galette bisher nur herzhafte Buchweizenpfannkuchen und wünschte mich dadurch sehnlichst in eine bretonische Crêperie heute morgen… so sehr dass es mich motivierte Pfannkuchen zum Frühstück zu servieren.
    Einen Tiefkühlbrombeersommervorrat hätt ich auch gerne (hier gab’s Brombeerheimatsommer aus dem Glas dazu). Weißt Du was passiert wenn man den Teig nicht in Folie wickelt und nicht kaltstellt?

    • Hm, ich würde sagen, er wird dann ziemlich weich und babsig. Aber das wäre wohl auch nicht weiter schlimm.
      Pfannenkuchen zum Frühstück wären jetzt genau richtig. Aber ich befürchte, dafür sind meine Zeitfenster grad noch zu klein…

  2. Ich mag Schnörkel und cremig. Aber diese Galette würde ich mindestens genauso gerne verputzen. Teig und Frucht in warm und dazu cremiges Eis. Ich könnte mir gerade nichts Besseres vorstellen. Und so wunderbar fotografiert Pepper. Ich musste ein bisschen über das beerig gefärbte Küchentuch lachen. 😉
    Deinem Kommentar entnehme ich, dass die kleine Waldmöwe endlich bei euch ist? Ich hoffe sehr es hat alles gut geklappt und wünsche euch eine weltbeste erste Zeit zusammen. Und Geduld und Schlaf und starke Nerven und gute Laune.
    Liebste Grüße, Eva

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!