Mein Königreich für eine Mistelfeige

Morgens, halb 11 in Deutschland (ich weiß, es heißt anders. Aber erstens will ich nicht verklagt werden, weil ich einen Werbeslogan geklaut habe und außerdem rufe ich um halb 10 noch niemanden an, da frühstücke ich noch).
In einer Gärtnerei klingelt das Telefon. Die Mitarbeiterin wirft einen Blick auf das Telefon, reißt entsetzt die Augen auf und ruft nach ihrer Kollegin.
“Susanne (Name von der Redaktion geändert), kannst du mal dran gehen?”
“Wer ruft denn an?”
“Die Frau Schmidt, du weißt schon, die aus Mühlhausen.”
“Och nee, komm, ich war letztes Mal schon dran, als sie diese Monstera obliqua bestellen wollte.”
“Na gut. Geh ich halt dran. Hoffentlich bestellt sie nur einen Blumenstrauß. Wobei – hat die jemals einen Strauß bestellt? Oder etwas anderes, was man ohne Probleme besorgen kann?”
“Nicht dass ich wüsste.”
“Hallo, hier Gärtnerei Grün & Grüner (Name von der Redaktion geändert). Was kann ich für Sie tun?”
“Hallo, Pepper Schmidt hier. Ich suche nach einer Mistelfeige, habt ihr sowas da?”
“Eine Mistelfeige? Wie ist denn der lateinische Name?”
“Ficus deltoidea.”
“Ah, ein Ficus. Moment, ich frage mal die Kollegin!” Unterhaltung im Hintergrund. “Es tut mir leid, wir haben keine da. Hatten wir wohl noch nie. Ich schreibe mir das mal auf und versuche sie zu bestellen. Aber ich kann nichts versprechen. Ich melde mich dann bei Ihnen.”
“Ok, super! Vielen Dank! Bis dann.”

pirol-furniture-heimatbaum-com_-6

Ähnliches wiederholte sich in zahlreichen Gärtnereien in der Umgebung. Auch ebay, Amazon und Online-Gärtnereien lieferten kein Ergebnis.
Aber ich hatte mir mal wieder in den Kopf gesetzt, dass ich diese Pflanze brauche und in meiner Verzweiflung fragte ich schließlich meine Instagram-Follower um Hilfe.
Es hatte aber selbst keiner eine Mistelfeige, von der er mir hätte einen Steckling zusenden können. Aber dann kam ein Hinweis von erdmute, dass gerade eben bei ebay Kleinanzeigen eine Mistelfeige angeboten wurde, allerdings in Rosenheim. Meine Frage, ob sie diese schicken könne, verneinte die Verkäuferin leider.
Mit einem letzten Hoffnungsschimmer fragte ich auf Instagram nach, ob den unter meinen Followern jemand aus Rosenheim sei. Aber eigentlich ging ich fest davon aus, dass ich dieses Bäumchen aus Bayern abschreiben konnte.
Und dann kam plötzlich ein Kommentar von wurzelfein. Ein bisschen “kenne” ich Lena schon, da sie öfter bei mir kommentiert, aber mit so etwas hatte ich nicht gerechnet. Kurz zusammengefasst war es nämlich so, dass Lena nahe Rosenheim wohnt und mir anbot, die Mistelfeige abzuholen und mir zu schicken. Sie nahm Kontakt mit der Verkäuferin auf und wenige Tage später kam hier sicher verpackt das lange gesuchte Bäumchen an. Ich bin immer noch ein bisschen geflasht von so viel Hilfsbereitschaft! Liebe Lena, du bist einfach klasse! Ich bin dir so, so dankbar!
Ich meine, ich hab ja im Allgemeinen echt tolle Follower und man lernt über Instagram wirklich viele nette Leute kennen. Vor einiger Zeit hat mir fraukahpunkt einfach ihre Bodylotion von La:Bruket geschenkt, weil sie nach der Schwangerschaft den Geruch nicht mehr mochte und sie wusste, dass ich die Sachen des Labels gerne mag. Total lieb, oder?
Smilies und Herzchen sind ja schnell verteilt, aber dass diese Freundlichkeit auch analog werden kann, so ganz greifbar und echt, das finde ich wirklich bemerkenswert!

DANKE!

pirol-furniture-heimatbaum-com_-7

6 Kommentare

  1. Ja das ist eine großartige Geschichte..gefällt mir.
    Ich habe das auch schon einmal gemacht für eine Bloggerin,eine Pflanze besorgt und ihr Schwager hat sie dann bei mir zuhaus abgeholt,weil er auf der Durchreise war.
    Hilfsbereitschaft finde ich toll, zudem sind ja auch soziale Netzwerke gedacht..
    Ich hoffe du kannst auch einmal jemanden helfen,das ist ja auch ein schönes Gefühl.
    L.G.Edith.

  2. Liebe Pepper,
    Auf der bisher erfolglosen Suche nach einer Mistelfeige bin ich nun durch Zufall bei dir gelandet. Die Welt ist doch klein und die Suche nach einer Mistelfeige zum verzweifeln.
    Würdest du mir eventuell einen Steckling zuschicken? Ich würde mich sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Katrin
    von nicenicenice

    • Hallo Katrin,

      das ist wirklich ein witziger Zufall!
      Ich kann dir natürlich einen Zweig abschneiden, aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob das dann auch wirklich anwächst, ich hab das selbst noch nie gemacht.

      Gruß
      Pepper

  3. Haragay J.

    Hallo,habe kein Königreich aber trotzdem versuche schon lange eine Mistelfeige zu finden.
    Vielleicht haben sie noch 1-2 Zweige,dann könnte probieren!!!
    Liebe Grüsse Judith

    • Hallo Judith,

      diese Anfrage bekomme ich ziemlich häufig und wenn ich allen einen Zweig schicken würde, wäre von meiner Mutterpflanze schon nichts mehr übrig. Deshalb schneide ich grundsätzlich keine Zweige davon ab. Ich hoffe, du hast Verständnis dafür!

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!