Paper Collective {Shoppingtipp}

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Das Label ‘Paper Collective’ hat es mir irgendwie angetan. Das kam so ganz schleichend.
Ich habe euch ja in dem Artikel über ‘The Poster Club‘ schon das tolle ‘Pinecone’ Poster und den ‘Whale Reprise’ Print gezeigt. Beide stammen vom Label Paper Collective, das auch einen eigenen Onlineshop hat, indem es noch viel mehr Prints in diesem Stil zu kaufen gibt. Ich bin darauf aufmerksam geworden, als bei meinem Instagram Giveaway mit der Urbanara-Decke so viel begeistertes Feedback zu dem ‘Pinecone’ Poster kam und ‘Paper Collective’ mir unter dem Bild einen Kommentar hinterlies, indem sie mir anboten, ein Giveaway mit ihnen zu starten.
Ich habe sie daraufhin gleich per Mail kontaktiert und sie meinten das wirklich ernst! Ich darf also nun auf Instagram ein frei wählbares Poster von Paper Collective verlosen! Ich freue mich sehr darüber, weil ich weiß, wie sehr ihr euch darüber freuen werdet! Ich bin wirklich gespannt, wie viele sich denn tatsächlich für das wunderschöne Tannenzapfen-Bild entscheiden würden.

Die Teilnahme ist leider nur über Instagram möglich, die genauen Bedingungen erfahrt ihr unter dem Bild mit der Aufschrift ‘Giveaway’.

Damit ihr einmal seht, was für Poster es dort gibt, und wie man sie Zuhause schön in Szene setzen kann, möchte ich euch hier ein paar davon zeigen. Da Bilder bei mir ja in letzter Zeit sowieso ein großes Thema waren und ich viel hin und her geräumt habe um zu sehen, was womit am besten harmoniert, passt das gerade ganz gut.

 

pinecone styling heimatbaum.com

pinecone paper collective heimatbaum.com

 

Das Beste kommt zuerst – den tollen Pinecone Print kennt ihr ja bereits von meiner detailierten Vorstellung. Das Bild gefällt mir so gut, dass ich am liebsten in jedem Stockwerk ein Exemplar davon hätte. Aber es gibt ja auch noch so viele andere Prints, die auch schön sind. Es ist tatsächlich so, dass ich mehr Poster als Platz zum Aufhängen habe und sie gelegentlich austausche, jenachdem, in welcher Interior-Stimmung ich gerade bin.

 

whale reprise styling heimatbaum.com

 

Auch den Print Whale Reprise kennt ihr ja schon, der einfach perfekt zu Ketos von Coco Lapine Design passt. Für diese Art Wall hätte ich gern noch den Humpback Whale von My Deer Art, der würde herrvorragend zu den anderen passen.

 

folded hands heimatbaum.com-4

 

Diese Zeichnung Folded Hands von Börge Bredenbekk habe ich euch in meinem spontanen Artikel zu den Ereignissen in Paris schon gezeigt. Aber nicht nur zu diesem traurigen Anlass passt der Print, ich finde, die Geste der gefalteten Hände strahlt irgendwie ein Gefühl von Sicherheit aus. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass für mich als Christ das Gebet unverzichtbar ist, weil es mich einfach sicherer und zuversichtlicher macht, mit Gott zu sprechen.

Die Bilderleisten sind übrigens auch von Paper Collective. Ich werde immer mal wieder darauf angesprochen, wo ich die Rahmen für die Bilder kaufe. Die Variante mit den magnetischen Leisten ist einfach mit Schrauben an der Wand zu befestigen und man kann die Bilder unkompliziert wechseln. In Wohnbereichen, wo man Bilder vor äußeren Einflüssen schützen sollte, wie zum Beispeil in der Küche oder hinter dem Sofa, würde ich mich eher für eine Rahmung mit Glas entscheiden. Aber wie hier im Schlafzimmer ist diese Variante perfekt. Für mich vor allem auch deshalb, weil es durch die fehlende Glasscheibe beim Fotografieren nicht zu Spiegelungen kommt. Noch dazu hat ja Glas die lästige Eigenschaft, schnell zu brechen. Zwei Rahmengläser innerhalb kürzester Zeit habe ich schon auf dem Gewissen. Ebenfalls sehr wichtig – man muss nichts putzen. Bis ich immer jeden Fussel von der Scheibe geputzt habe, können Stunden vergehen. Kennt ihr das – ihr rahmt ein Bild, steckt hinten die Klemmen fest und wenn ihr es umdreht, leuchtet euch direkt aus der Mitte des Bildes ein fetter Fussel entgegen. Sehr lästig, sowas.

 

folded hands heimatbaum.com-5

paper collective heimatbaum.com

 

Wie auch der Pinecone Print ist ‘Oyster‘ aus der Reihe von Form us with Love und stellt die größte Auster der Welt, gefunden in Dänemark, in einer 1:1 Kugelschreiberzeichnung dar. Die Hintergrundfarbe harmoniert perfekt mit der Porzellandose, nicht wahr? Mittlerweile gibt es den Print bei Paper Collective auch mit weißem Hintergrund und ich würde mich ja eigentlich immer eher für weiß entscheiden, aber in Kombination mit dieser Dose bin ich mir dann doch nicht mehr so sicher, ob weiß besser wäre. Was meint ihr?

 

oyster paper collective heimatbaum.com

 

Ich wünsche euch viel Glück bei der Instagram Verlosung! Auch wenn ihr nicht über die Kommentare hier teilnehmen könnt, würde ich mich trotzdem freuen zu hören, wie euch die Prints gefallen!

 

Bezugsquellen:

Poster: Paper Collective / Coco Lapine Design
Rahmen: ebay / Bolia / Amazon / Paper Collective
Buch mit Goldprägung: Navucko
Kleine schwarze Vase: Studio OINK
Blumentopf: My Homeflair
Porzellandose: Desiary
Kerzenhalter: Lys Vintage
Weiße Vase: Westwing
Korb: Bloomingville

3 Kommentare

  1. Die Poster sind wirklich klasse. Sehr ausdrucksstark! Nachdem ich die gefalteten Hände auf deinem Blog gesehen habe, wurden sie sogleich bestellt. Nun hängen sie an schwarzen Aluleisten bei uns im Flur. Begrüßen jeden der kommt und verabschieden jeden der geht…….und dazwischen sind sie für mich da!
    Danke!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Beate

  2. Traumhaft, diese Poster!!!
    Und von dir mal wieder perfekt in Szene gesetzt!!!
    Du schaue ich gleich mal bei Insta vorbei… 😉
    Hab es nämlich noch gar nicht dort mitbekommen.

    LG Julia

  3. Der Pinecone-Print hängt bei mir überm Schreibtisch. Das wirkt zwar nicht so toll stylisch wie bei dir, aber ich kann mich jeden Tag lange dran freuen und er wirkt sehr beruhigend auf mich wirkt. Überhaupt sind viele der Poster bei Paper Collective einfach entspannend anzusehen.

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!