Salatanbau ohne Garten – mit Hydrokulturen von IKEA

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Habt ihr den Film “Der Marsianer” gesehen? Er handelt von einem Astronauten, der mit einem Team Forschungen auf dem Mars betreibt. Eines Tages muss die Mission abgebrochen werden, er verunglückt beim Aufbruch und wird zurückgelassen. Da er Botaniker ist, gelingt es ihm, im Inneren der Station in Marserde Kartoffeln anzubauen. Der Film ist wirklich überraschend gut!
Als ich angefangen habe, das neue Anzuchtset VÄXER von IKEA zu bepflanzen, habe ich mich ein bisschen wie dieser Astronaut gefühlt. Das System funktioniert komplett ohne Erde, nur mit Wurzelkissen und Bimsstein.
Besonders attraktiv ist diese Möglichkeit für Menschen, die keinen Zugang zu einem Garten oder Balkon haben, aber trotzdem gerne eigenen Salat oder Küchenkräuter aufziehen möchten. Klar, die Sachen zu kaufen ist natürlich wesentlich einfacher. Aber gerade für Kinder finde ich es spannend und wichtig, dass sie lernen, wie lange es dauert, bis etwas wächst und somit auch der Respekt und die Achtsamkeit im Umgang mit Lebensmitteln erlernt wird.
Die Arbeitsschritte sind sehr einfach und überschaubar und können problemlos mit den Kindern zusammen erledigt werden.

IKEA Anzuchtset heimatbaum.com

IKEA Anzuchtset heimatbaum.com-2

IKEA Anzuchtset heimatbaum.com-3

In einem Behälter werden zuerst die Wurzelkissen eingetaucht, dann werden sie in die dafür vorgesehenen Aussparungen gesetzt. Auf jedem Wurzelkissen wird dann ein Samen platziert.
Der Behälter bietet Platz für 50 Wurzelkissen. Da ich aber für den nächsten Wachstumsschritt nur 8 Behälter zur Verfügung hatte, habe ich nur acht Kissen bepflanzt.
Der Behälter wird an einem hellen Standort platziert. Sollte das aufgrund der Jahreszeit oder den örtlichen Gegebenheiten nicht möglich sein, kann auch eine eigens dafür vorgesehene Pflanzenlampe installiert werden.
Nach wenigen Tagen zeigen sich schon kleine Sprossen und bald ragen aus jedem Wurzelkissen kleine Blättchen heraus.
Diese stagnieren irgendwann in ihrem Wachstum, spätestens dann sollten sie in die größeren Behälter umgepflanzt werden.

IKEA Anzuchtset heimatbaum.com-5

IKEA Anzuchtset heimatbaum.com-4

Für den nächsten Schritt werden die eckigen Behälter mit Bimsstein und den Setzlingen befüllt. Die Wanne wird über einen Trichter mit einer Nährlösung befüllt, deren Stand an einem Messstab abgelesen werden kann.
Schon nach wenigen Tagen sind die kleinen Blättchen um ein Vielfaches gewachsen und sehen nun schon ziemlich nach Salat aus.
Sobald die Pflänzchen ausgewachsen sind, werde ich sie euch hier zeigen und euch berichten, wie sie schmecken.

Das Anzuchtsystem ist ein modulares System, das individuell und platzsparend erweitert werden kann. Das Besondere daran ist die ganzjährige Nutzbarkeit. Denn Dank der integrierbaren Pflanzenlampen kann auch in den Monaten mit wenig Tageslicht das Grünzeug weiter angebaut werden. Die Lampen werden unsichtbar in der Einheit integriert und stört somit das klare und schlichte Design nicht. Geschmacklich dürfte bei den 18 verfügbaren Samen-Sorten für jeden etwas dabei sein. Die KRYDDA/VÄXER Serie ist seit Kurzem in den Einrichtungshäusern erhältlich.
Was meint ihr, wäre das auch etwas für euch?

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit IKEA.

10 Kommentare

  1. Liebe Pepper,
    das ist ja eine wirklich tolle Idee! Ich möchte dieses Jahr eh gerne mal mit Gemüsepflanzen beginnen und hatte so an Hochbeete oder Balkonkästen gedacht. Doch dieses wäre auch ein tolles Experiment wert. Nur schade, dass der Ikea bei mir das nicht im Sortiment hat. Das nervt total! Oder ich muss mir eine Alternative suchen. Steht auf den Pflanzsets denn was von Bio/Organic oder dergleichen drauf? Das wäre für mich auch wichtig, wenn ich schon selbst anbaue.
    Danke für deine tolle Beschreibung und Inspiration.
    Alles Liebe,
    Nadine – breukesselchen

    • Nein es ist kein Bio da Bio besagt das die Pflanze in Erde wachsen muss. Ich probier es gerade mal ob es auch mit Erde klappt, ich denke aber die Erde sit zu feucht da die Töpfchen ja unten im Wasser hängen. Und IKEA verkauf einen Kunstdünger mit dem Set, dies hat aber einen Grund da Biodünger organischen Ursprungs sind und im laufe der Zeit im Wasser anfangen zu stinken und das will wohl keiner Zuhause. Aber bestimmt kannst du das ausprobieren und einen Bericht schreiben.

  2. Wie lustig, dass du dabei an den Marsianer denken musstest, das gefällt mir. 😀 Deine Fotos sind immer so schön, liebe Pepper. Man kann sich gar nicht satt sehen. Und dass du einen grünen Daumen hast, weiß man als deine Leserin ja… Du würdest sicher auch Kartoffeln auf dem Mars anbauen können – nur dass dein Beet dann auch optisch noch schön aussieht. 😉

  3. KLasse idee, ich stand bei IKEA lätzes mal auch davor beim nächsten mal nähme ich sie mit und Freue mich 🙂
    Ich finde sowas richtig klasse

  4. Harald Kröner

    Hallo ich warte immer noch auf die Bilder von den ausgewachsenen Pflänzchen oder haben sie es nicht überlebt?

  5. Kann man nicht eigene Samen verwenden?
    Alles anbauen?
    Welche Nährlösung?
    Kann man variieren?

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!