Schönzeugs für die oben-ohne-Küche

Eigentlich kommt das Schönzeugs ja montags. Aber bei mir gibt´s im Moment keine Montage, nur Renoviertage und Sonntage.

Wir kommen mit der Renovierung gut voran, die Fliesen im Erdgeschoss sind schon raus. Meine Aufgabe war es, zeitgleich die Küche, die drin war, vom alten Fett zu befreien. Das Problem – die Küche ist aus Vollholz, das Fett ist also richtig schön eingezogen, was man auf den ersten Blick gar nicht richtig sieht. Aber wenn man das Holz anfasst – uhä!
Also hab ich erst mit Scheuermilch einen Tag lang alles abgeschrubbelt. Hat nichts gebracht. Im Baumarkt bekam ich dann ein Zaubermittelchen, einen Entfetter. Nach einem euphorischen Tschaka-damit-krieg-ich-alles-weg-Gefühl kam die Ernüchterung – das Zeug hat in diesem Fall kläglich versagt. Die Türen waren auch nach dreimaligen Einreiben noch so fettig, dass man kleine Fettflöckchen mit den Fingernägeln abkratzen kann. Und in der Garage stinkt es jetzt wie nachts im Dönerladen.
Diese Küche weiß zu lackieren ist unmöglich. Vom Kochen wil ich gar nicht reden!

Küche im Haus

Küche im Haus-2

Es muss also eine neue Küche her. Das ist natürlich aufregend und schön, aber leider auch teuer. Und im Budget gar nicht eingeplant.
Ich hab da halt so meine Vorstellungen – Keramikspülbecken, freistehender Kühlschrank, nur Schubladen…



Wir waren heute im Küchenstudio und als ich dem Berater erzählt habe, dass ich eine weiß-grau marmorierte Arbeitsplatte möchte, die aber keinesfalls hochglänzend sein darf, weil das sonst beim Fotografieren spiegelt, hat er mich angeschaut, als hätte ich eine Küche aus rosa Zuckerwatte verlangt. Ich habe den Verdacht, dass der Mann keine Blogs liest. Das würde auch erklären, warum er denkt, dass Marmor nicht mehr angesagt ist. Wie kann man sich nur so irren?
Jedenfalls wird das ganze schon recht kostenintensiv und das, obwohl wir (also ich) nicht mal Oberschränke wollen. Ich möchte eine oben-ohne-Küche. Das heißt, ich möchte offene Regale haben, auf denen ich die Einmachgläser, Schneidebretter und Emailleschüsseln abstellen möchte.
Und wenn da alles offen ist, muss natürlich auch alles hübsch aussehen und zusammen passen. Da kann ich nicht die Gewürzstreuer vom Lidl hinstellen. Da kann man sich noch so viel Mühe geben, die sehen einfach immer doof aus.
Durch Nadine bin ich auf Casa Deli aufmerksam geworden. Da gibt es nicht nur gute Sachen, die sind noch dazu sehr schön verpackt. Die Gewürzdosen sehen echt schick aus und würden sich in einer weißen Küche bestimmt sehr gut machen.

casa deli-2
Bilder von Casa Deli

Letztes Jahr wollte ich mal was backen, wofür ich Cardamom gebraucht hätte. Ich hab das nirgends gefunden, deshalb brauch ich das jetzt. Im Winter gibt´s bestimmt wieder hunderte Rezepte mit Zimt und Cardamom und ich weiß nicht mal, wie das schmeckt. Hab ich da vielleicht was verpasst?
Richtig cool ist übrigends auch, wenn sogar das Ketchup optisch total was hermacht. Ich weiß, eigentlich ist es wurschtegal, wie derdiedas Ketchup aussieht, Hauptsache es schmeckt. Aber ich hab´s halt gern schön.

Eckart ketchup
Bild von Casa Deli

Ist natürlich auch alles wieder ein Bisschen teurer. Passend zur Küche quasi. Aber halt schön. Da werd ich echt immer schwach…

Auf Instagram findet ihr unsere Renovierungsfortschritte unter #WirSindDieDieManSpießerNennt oder ihr folgt einfach meinem Profil.

12 Kommentare

  1. Kardamom ist lecker, den Geschmack kann ich gar nicht richtig beschreiben, wie ne Mischung aus Zimt und Muskat (für mich zumindest). Ich mach auch immer bisschen in den Karottenkuchen und im Kaffee ist es auch lecker. Und zu allen indischen Gerichten. Vielleicht findest du auch Arabisches Kaffeegewürz, gibt es oft an Gewürzständen auf Märkten.

  2. Oh das sieht nach viel Arbeit aus – ich kenne das 🙂 Aber es wird bestimmt traumhaft schön… irgendwann 😉 Die Gewürze von Pfeffersack und Söhne mag ich auch total gerne. Schade, dass die hübschen Sachen immer so teuer sind 🙁
    Herzlichst Juliane

  3. Pepper. Ich bin fassungslos. Rhabarber, Spargel und jetzt auch noch Cardamom!? Puh, besser spät als nie. Gebäckteilchen mit Cardamom – das ist für mich der Geschmack Finnlands. Die Pullas sind da so ne Art Nationalspeiße. Jeden Tag zum Kaffee, herrlich.
    Was Gewürze betrifft, die kauf ich immer im Nachfüllpack und füll sie dann in Korkengläser. Hübscht die unschöne Mietsküche leicht auf. Aber Marmor könnt ich mir nun auch nicht vorstellen, davon hab ich schon zu viel im Bad.
    Lieben Gruß! Gaaaanz lieb!

  4. Ohh, liebe Pepper. Sonst lese ich ja immer eher still mit – aber nun muss ich einfach schreiben! Denn das ist (nur ohne marmorierte Platte) seit Dezember meine Küche. Auch ich wünschte mir: Einen freistehenden Kühlschrank, ein Keramikspülbecken und nur Schubladen – bis auf drei Türen hat das auch geklappt.
    Also: Gib’ nicht auf, bestimmt wird es am Ende deine Traumküche sein. Und Casa Deli: Eine tolle Empfehlung, ich glaube, da darf ich gar nicht gucken gehen… 😉
    Viele liebe Grüße,
    Frl. Fuchs

  5. Same same…. die olle Küche musste raus, sie war das Reinigen nicht mehr wert (kein Vollholz, das macht’s aber nicht besser). Neue Küche: nur Schubladen, keine Oberschränke, freistehender Kühlschrank. Was Spülbecken und Arbeitsplatte anging hatten wir keine größeren Ansprüche, deshalb war die Sache auch nicht so kostenintensiv. Wir hatten obendrein einen super Küchenberater (von Kiveda), der all meine Architekten- und Blogger- Spleens total gut nachvollziehen konnte und gar nicht irritiert war, dass ich keine Granitoptik in hellblau oder schnörkelige Griffe haben wollte 🙂
    Ich wünsche Euch gute Nerven und viel Erfolg! 🙂

  6. Liebe Pepper,

    Kardamom und Zimt sind eine perfekte Kombination 🙂 Zum Beispiel bei Walnuss-Zimtschnecken…

    Alles Liebe,
    Anni // kardamomzimt.de

  7. Gib’ es zu, du hast heimlich in der Garage noch mehr Fett in die Schränke gerieben, nur damit du in Zukunft diesen Holzkranz mit den Lichtspots nicht mehr sehen musst… 😉 Ich hätte es so gemacht!

  8. Oh die Gewürze von Pfeffersack und Söhne liebe ich auch! In einer oben ohne Küche hätte ich aber schlimme Platzprobleme…so lange sie so groß ist wie unsere! Aber du hast Recht, es sieht einfach toll aus 🙂 Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!

  9. Oh Pepper,
    hoffentlich hockst Du bald gelangweilt in Deinem fix und fertigen neuen Haus und hast nichts anderes zu tun als zu Bloggen.
    Es ist so fad wenn kein frischer Wind weht, um den heimatbaum!

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!