Schönzeugs // Lecrio – individuelle Lederaccessoires

Ich bin ein großer Fan von Echtheit.
Von Echtholz, von echter Seide und von echtem Leder.
Ich kann mir gar nicht vorstellen, Taschen oder Schuhe aus Kunstleder zu kaufen. Dann lieber weniger davon und dafür echt, als viele und billig.
Hochwertigkeit heißt das Stichwort.

In der Lecrio Ledermanufaktur wird Hochwertigkeit seit der Gründung 1978 ganz groß geschrieben. Die Lederaccessoires werden sorfältig in Handarbeit hergestellt und können vom Kunden mit Hilfe eines Konfigurators individuell zusammengestellt werden.
Lederfarbe, Nahtfarbe, Prägung – alles nach dem eigenen Geschmack.

krokos fliege Lecrio-2

Lecrio-3
Bildquelle: Lecrio

Vor allem denjenigen unter euch, deren Männer sich gerne im Vintage-Stil kleiden oder wer eine Hochzeit in dem Stil plant, dem kann ich die Lecrio Produkte sehr ans Herz legen. Hier findet ihr Lederfliegen und dazu passende Hosenträger in allen Variationen.

krokos fliege Lecrio

Lecrio-2Bildquelle: Lecrio

Vor kurzem durfte ich ein kleines Produktvideo für Lecrio drehen, für das sich netterweise mein Mann als Model zur Verfügung gestellt hat.
Schade, dass es die schöne Fliege noch nicht gab, als wir geheiratet haben!

Ich habe Dorothea ein paar Fragen zum Unternehmen gestellt und hier sind ihre Antworten.

Was bedeutet LECRIO?
LECRIO ist eine Wortschöpfung, abgeleitet von LEderCReatIOnen und steht für Lederaccessoires, die ausschließlich in der hauseigenen Ledermanufaktur gefertigt werden

Was ist der Gedanke, der dahinter steckt?
Die Johann Schmidt GmbH fertigt nun schon seit mehr als 35 Jahren Bequemschuhe in Eigenproduktion. Die Idee, nun auch Accessoires herzustellen um auch an das „jüngere Publikum“ heranzutreten, ist über einen Zeitraum von fast einem Jahr gewachsen, hat sich verändert und ist größer geworden.  Der Grundgedanke lag darin, die vorhandenen Maschinen und Arbeitskräfte in der Manufaktur effektiver zu nutzen, die Arbeitsplätze  zu sichern und neue zu schaffen.

Wie kam die Idee zustande?
Es war schon länger die Idee im Raum,  der Kundin/ dem Kunden komplett von Kopf bis Fuß in „einem Look“ auszustatten. Und das, im Idealfall, auch noch nach Kundenwunsch. Das war natürlich nicht ganz ohne Hintergedanken… J Welche Frau stand nicht schon vor dem Spiegel und hat sich gefragt, warum es nicht den passenden Gürtel zu der Tasche gibt?

An was denkst du, wenn du an Leder denkst?
Sehr gut! So eine Frage hatte ich noch nie… An ein warmes, angenehmes Material, dass mitlebt, mitarbeitet, mitwächst und dass es in den unterschiedlichsten Variationen, Farben und Looks gibt. Gott sei Dank sind damit der Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Wie würdest du deinen eigenen Stil beschreiben? Hat er die Ausrichtung von LECRIO beeinflusst?
Ich kann mich nicht daran erinnern, dass mein Kleiderschrank jemals „verspielt“ war. Eigentlich galt schon immer die Devise „weniger ist mehr“…
Und genau dafür steht LECRIO. Das Design der jeweiligen Lederprodukte ist bewusst minimalistisch und klar gehalten. Der Kunde wählt bei LECRIO seine individuelle Kombination aus Leder, Innenfutter und Nahtfarbe. Dieser persönliche Touch erweckt jeden LECRIO-Artikel zum Leben und macht ihn einzigartig. Auf Wunsch setzen wir aber gerne auch Nieten, SWAROWSKI-Elements oder Diamanten ein…

Bei LECRIO arbeiten drei Generationen mit – geht das immer gut?
Das stimmt. Wir arbeiten und leben mit drei Generationen unter einem Dach. Sicherlich ist da nicht alles immer „Friede, Freude, Eierkuchen“ – dennoch haben wir uns mittlerweile sehr gut aufeinander angestimmt und können enorm viel voneinander lernen. Gerade ich profitiere unendlich von dem langjährigen Wissen und die Erfahrung über die Lederverarbeitung von meinen Papa und Opa…
…und möchte es nicht missen!

Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?
Die Grundidee, dass sich unsere Kunden „von Kopf bis Fuß“ mit LECRIO ausstatten können, wird stetig weiterverfolgt. Derzeit sind wir über den Entwicklung von Gürteln, Hosenträgern und Armbändern. Vielleicht schaffen wir es, in ein paar Jahren auch den passenden Schuh zu der Wunschkollektion anzubieten…

Lecrio
Bildquelle: Lecrio

Das mit den Schuhen wäre natürlich klasse! Stellt euch vor, ihr könntet Schuhe, Gürtel oder Hosenträger und Tasche aus dem gleichen Material kaufen. Das wäre vor allem für Hochzeitsoutfits geradezu perfekt!
Ich bin sehr gespannt, was da noch kommt!

Wer immer auf dem neuesten LECRIO-Stand bleiben möchte, kann gerne den Social-Media Kanälen von Lecrio folgen:

YouTube
Facebook
Pinterest

2 Kommentare

  1. Irgendwie kann ich seit “Schweigen der Lämmer” kein Leder mehr tragen ohne unschöne Assoziationen zu haben. Trotzdem mag ich echtes Handwerk auch sehr- vor allem wenn viel Liebe drin steckt.

  2. Fabiana

    Ich finde, dass Leder immer was wertvolles war und auch bleibt, obwohl die neuen Materialen z.B. bei Kleidung (Wind-wasser-dicht-oder undicht usw) ihren Sinn haben. Leder lebt, obwohl es “tot” ist. Mir gefällt, dass Lecrio auf die Einkaufsquellen achtet und sorgsam mit dem Material umgeht. Die Produkte gefallen mir sehr gut (Homepage) und die individuelle Zusammenstellung finde ich super – da passt dann das eine zum anderen. Ein Fehlkauf – und ist er noch so günstig oder “billig” – ist rausgeschmissenes Geld. Danke für den Hinweis hier bei dir, Pepper!
    Nettes Video 🙂 – Viel Liebe bei Lecrio und bei dir *;*

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!