Urban Jungle Style im Loft

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Ich habe euch vor ein paar Monaten schon mal das “Loft” in unserer Gemeinde gezeigt. Der Raum ist sehr groß und dient uns als Cafeteria. Es gibt eine Miniküche mit einer Theke und Getränkekühlschrank. An einer Wand befinden sich mehrere Bücherleisten und natürlich gibt es eine Menge Bistrotische. So nach und nach sammle ich verschiedene vintage Schulstühle und an der großen Wand habe ich vor einiger Zeit eine Galerie mit schwarz-weiß Bildern angebracht.
Diese Wand haben wir nun grün gestrichen und seit Kurzem, also eigentlich schon seit November, gibt es auch endlich ein Sofa im Loft. Ein Samtsofa in Tannengrün von MYCS.
Es hat ein bisschen gedauert, bis alle Mitarbeiter von der Sofa-Idee überzeugt waren, aber jetzt, wo es da ist, sind glaube ich alle restlos überzeugt.
Ich wollte schon immer mal ein farbiges Sofa bestellen und ich habe echt eine Weile gebraucht, bis ich mich bei MYCS für eine Farbe entschieden hatte. Bei diesem Onlineshop könnt ihr eure Möbel selbst konfigurieren und verschiedene Elemente und Farben variieren. Ich habe ein paar Stoffproben bestellt, die in einer ganz tollen Schachtel geliefert wurden und mich dann letztendlich für Samt entschieden, was mich selbst ein bisschen überrascht hat, aber ich hatte da gerade irgendwie Bock drauf. Rapsgelb hätte mir auch gut gefallen, aber ich hatte Angst, dass das dann zu krass wird. Ich bin ja sowieso eher der Ton in Ton Typ und so ist nun dieser Urban Jungle Look entstanden.
Ich hatte noch nie ein Samtsofa und bin gespannt, wie sich das über die Jahre entwickelt. Ich finde das ja auch gar nicht schlimm, wenn so ein Sofa ein bisschen abgewetzt aussieht, deshalb hatte ich da jetzt auch keine Bedenken, einen etwas sensibleren Bezug wie Samt zu wählen.

Da das Sofa ein Schlafsofa ist, kam es demontiert per Spedition an. Der Aufbau war aber sehr einfach, zwei Männer haben das im Handumdrehen erledigt während wir Frauen die Wand zum zweiten Mal gestrichen haben. Die Beine können in verschiedenen Varianten gewählt werden und ich habe mich, passend zum Parkett, für Eiche entschieden. Das andere Sofamodell im Shop, “Pyllow” gefällt mir zwar von der Optik noch ein bisschen besser, aber da der Raum ja eine Cafeteria ist, in der auch gegessen wird, musste es unbedingt ein Sofa sein, unter dem man auch saugen kann.
Es hätte auch die Möglichkeit gegeben das Modell THYME mit breiteren Armlehnen zu konfigurieren, aber das hätte leider vom Platz her nicht gepasst. Denn eigentlich steht das Sofa nicht an dieser grünen Wand, sondern an der Wand, wo auch die Küchenzeile ist. An der grünen Wand soll noch eine lange Sitzbank montiert werden, mit vielen Kissen, vor der dann drei Bistrotische stehen werden. Aber solange die Bank noch nicht da ist habe ich die Gelegenheit genutzt, um ein paar tolle Bilder zu machen. Ich finde das Sofa echt richtig klasse vor der grünen Wand und würde es gern da stehen lassen, aber aus Platzgründen ist das auf Dauer nicht möglich.

So nach und nach wollen wir auch noch mehr Pflanzen aufhängen und einfach insgesamt dafür sorgen, dass der Raum gemütlicher wird. Die Deckenlampen sind zum Beispiel unglaublich hell, da könnte man ohne Weiteres eine OP durchführen. Deshalb habe ich diese Scherenlampen bei Vivaleuchten bestellt, um ein bisschen gemütlicheres Licht zu haben, wenn gerade niemand operiert wird.

Bei MYCS gibt es natürlich nicht nur Sofas, sondern noch ganz viele andere Möbel. Couchtische zum Beispiel. Aber wer hier schon länger mit liest weiß, dass ich so einen Tick mit Couchtischen habe und deshalb bei uns einige herumstehen. Mein Bruder muss sich noch einen davon für seine Wohnung raussuchen und dann entscheide ich, welcher von den verbleibenden ins Loft kommt.
Die Tuba, die da steht ist übrigens echt und voll funktionsfähig. Früher war sie Teil unseres Posaunenchors, aber da sie nun nicht mehr gespielt wird, möchte ich sie als Dekoelement aufhängen.

Als alles noch weiß und kein Sofa da war und ich erzählt habe, dass ich da jetzt grün streiche und ein grünes Samtsofa bestelle, konnten sich das viele erst gar nicht vorstellen und waren ein bisschen schockiert vom “Gärtnergrün”. Aber, und da sind sich nun fast alle einig, so langsam nimmt das Gestalt an und sieht richtig gut aus! Klar, das ist ne intensive Farbe, sowohl für die Wand, als auch für das Sofa. Aber gerade in so einem großen, hellen Raum, in dem man sich noch dazu immer nur wenige Stunden aufhält, kann man doch auch mal ein bisschen mutiger sein. Ich finde es auf jeden Fall echt mega! Was meint ihr?

2 Kommentare

  1. Sabine und Seyfried

    Liebe Pepper, unglaublich schön. Müsste ich nicht alles komplett ändern wäre das sofort meine Farbe 😍lg Sabine

  2. Ich bin echt überrascht, war auch jemand der ein wenig skeptisch war . Aber sieht echt mega gut aus . Ja schade das es nicht so stehen bleiben kann . Bei so einer Farbe muss denke ich, der Raum sehr hell sein . Alles top ,Wand ,Sofa Bilder .

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!