Wenn schon schenken, dann mit Bedacht!

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Wie ihr hier und auf Instagram schon mehrfach lesen konntet, beschäftige ich mich gerade sehr mit dem Thema Minimalismus und wie ich das für mich umsetzen kann. Gerade an Weihnachten stellt mich das vor eine Herausforderung, wenn es um das Thema schenken geht.  Bei der Auswahl von Geschenken orientiere ich mich immer an der Art, wie der andere schenkt, weil ich davon ausgehe, dass er das so tut, wie er auch selbst beschenkt werden möchte. Verschenkt jemand Gutscheine, gehe ich davon aus, dass er sich selbst auch über Gutscheine freut. Verschenkt jemand Selbstgemachtes, weiß ich, dass er die investierte Zeit eines solchen Geschenkes zu schätzen weiß.
Was ich bei der Wahl gekaufter Geschenke wichtig finde, ist dass man zum Einen wirklich nur Dinge schenkt, von denen man weiß, dass der andere sie brauchen kann oder sie sich sogar wünscht. Mir Schokolade zu schenken macht zum Beispiel wenig Sinn, ich mag nämlich keine. Mit Kaffee kann man mir dagegen immer eine Freude machen. Im Zweifelsfall frage ich die betreffende Person einfach direkt, ob ihr das, was ich ihr gern schenken würde gefallen könnte. Nichts ist blöder, als Geschenke, die keiner brauchen kann. Da “verderbe” ich lieber die Überraschung, als total daneben zu liegen.

geschenkideen-selekkt-heimatbaum-com-2

Zum Anderen finde ich wichtig, dass man, wenn man schon Geld ausgibt, damit kleine Labels und Designer unterstützt. Es gibt so viele schöne handgemachte Produkte oder Dinge, die jemand liebevoll zusammen gestellt oder erfunden hat, warum soll man da Massenware aus dem Kaufhaus holen? Die, oft jungen, Designer verdienen damit ihren Lebensunterhalt, versuchen, ihr Talent auszuleben und ihren eigenen Weg zu gehen und so etwas will ich gerne unterstützen. Und wenn ich eh Geschenke brauche, warum nicht dort kaufen, wo ich weiß, dass unter fairen Bedingungen und mit hochwertigen Materialien hergestellt wurde.

Ich möchte euch also hier ein paar meiner Geschenkideen zeigen, die ich mir auch allesamt selbst schenken würde.

Den Anfang macht das neue Interiormagazin HAUSEN von designwe.love. Ich habe den Herausgeber Marc sogar schon einmal persönlich auf der imm Köln getroffen und als Mann hat er auf das Thema Einrichten und Wohnen einen ganz anderen Blick, als die meist weiblichen Interior Blogger. Seit kurzem führt er auch einen eigenen Blog mit stilvollen Interior-Inspirationen.
Da ich selbst aus der Printbranche komme, freue ich mich immer sehr darüber, wenn jemand es wagt in unserem digitalen Zeitalter ein Printmedium heraus zu bringen, vor allem, wenn derjenige, wie Marc, alles selbst gestaltet und produziert. Es muss ein Wahnsinns Gefühl sein, nach so viel Arbeit und Herzblut das eigene Werk tatsächlich in den Händen zu halten!
Im HAUSEN Magazin findet ihr neben der Vorstellung verschiedener Designer und Labels auch Inspiration verschiedener Instagramer. In der ersten Ausgabe wird zum Beispiel das Label “Kolorat” vorgestellt, das moderne Wandfarben anbietet. HAUSEN zeigt dazu Wohnbeispiele aus der Instagram Community, die das “echte Leben” zeigen, eben das, was du und ich Zuhause auch umsetzen können.
In einer interessanten Homestory stellt HAUSEN die kreativen Wohnräume der Weimarer Goldschmiedin Jessica Herber vor. Außerdem findet ihr im Magazin Inspiration zu verschiedenen Wandschmuck-Ideen und Einblicke in die “Design Apartments Weimar”.
Der Fokus des Magazines liegt auf dem Zusammenspiel von Design und Fotografie und ist mit seinem minimalistischen Layout ein Genuss für´s Auge.

Mit etwas Glück könnte dieses Exemplar zu Weihnachten bei euch unter dem Baum liegen, denn ihr könnt es hier gewinnen, indem ihr mir in einem Kommentar erzählt, was ihr euch dieses Jahr zu Weihnachten wünscht. Die Verlosung endet am Sonntag den 18.12.16 um 23.59 Uhr.

geschenkideen-heimatbaum-com-2

geschenkideen-heimatbaum-com-4

Welche Frau hat genug Schals und Tücher? Richtig, keine. Und deshalb würden wohl die meisten nicht nein sagen, würde man sie mit diesem wunderbar weichen Schal von St. Anderswo beschenken. Der Schal ist aus reiner, kuschliger Wolle und besticht durch seine ungewöhnliche Raffung im Origami-Stil. Ob als Schal oder Stola, der Schal wertet jedes schlichte Outfit auf. Ich habe vor kurzem beschlossen, dass ich mich schlichter kleiden möchte, hauptsächlich in Schwarz und Grau und das ist auch genau die richtige Bühne für einen solchen Statement-Schal, der sich besonders gut zu einer Lederjacke macht.

geschenkideen-selekkt-8

geschenkideen-selekkt-10

geschenkideen-selekkt-11

Aus schönem Papier mit toller Haptik, ist dieses Kartenset von thethe, das ich mir gut in einer Männerküche vorstellen kann. besonders das mit der Schwanzflosse finde ich super als Wandbild, eventuell auch für´s Badezimmer.

Der Holzbehälter in Blechdosenoptik nennt sich “Pop Aye” und ist ein Stück aus dem Hause Kitschcanmakeyourich. Lilli´s Label dürfte vielen von euch bereits ein Begriff sein, nicht zuletzt durch die grandiose #instagraminteriorchallenge, bei der wir im November sehr viel Spaß hatten.

geschenkideen-selekkt-heimatbaum-com

be-fish-stay-fresh-heimatbaum-com

Ebenfalls ein tolles Geschenk für Männer ist ja momentan Gin. Für alle Einsteiger in diesem Gebiet gibt es von Drink-Syndikat verschiedene Cocktailsets, in denen von der Anleitung bis zu wenigen tropfen Apfelessig alles enthalten ist, was man für bestimmte Cocktails braucht. Pro Box erwarten den Cocktail-Liebhaber drei verschiedene Rezepte für je 2 Drinks. Die außergewöhnlichen Mischungen sind genau das Richtige um bei Besuch Eindruck zu schinden oder einfach mit dem Kumpel ein wenig auszuprobieren. Die Fotogenen Fläschchen machen sich noch dazu richtig gut in einer kleinen Hausbar, die ja aktuell wieder stark im Kommen ist. In Kombination mit einem hübschen Gläserset das ideale Geschenk für den Mann, den Papa, den Bruder oder den Schwager. Sofern die sich für Gin interessieren.

drink-syndikat-heimatbaum-com-2

drink-syndikat-heimatbaum-com-3

Das zarte Glas von Alex Valder hat eine wunderschöne, edle und ungewöhnliche Form und einen ganz feinen Goldrand. Nach so einem habe ich schon länger gesucht, eben für solche Cocktailfotos. Aber auch wenn man es nicht fotografiert, sondern “nur” daraus trinkt, ist schon allein der Anblick eine große Freude. Ein wirklich schönes Stück, das auch leer auf einem Barwagen eine tolle Figur macht.

geschenkideen-heimatbaum-com-6

drink-syndikat-heimatbaum-com

Die wohl am meisten beschenkte Spezies an Weihnachten sind mit Sicherheit die Kinder. Seit ich Mutter bin, denke ich viel eher darüber nach, wie ich mein Kind glücklich machen kann, als wie ich mir selbst eine Freude machen könnte. Das führt dazu, dass die Hemmungen beim Geldausgeben stark sinken, wenn es um Dinge für unsere Tochter geht.
Inzwischen kann sie ja schon selbst Wünsche äußern und die haben gerade oft etwas mit Pferden zu tun. Ich selbst war auch so eine Pferde-Tante und habe mir mit Wendy-Poster das ganze Zimmer tapeziert. Dieses coole Frühstücksbrettchen von Julica Design dürfte die Laune jedes Pferdemädchens am Morgen deutlich heben!
Ich muss allerdings gestehen, dass dieses Bild absolut unrealistisch ist. Die Waldmöwe würde niemals auch nur im Traum daran denken, dieses Brot zu essen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Holzrehe zum Leben erwachen und die Blätter anknabbern ist deutlich größer, als die, dass die Waldmöwe Radieschen essen würde. Oder die Kresse. Oder die Tomaten.
Aber das Bild ist hübsch, oder?

geschenkideen-heimatbaum-com

Für kleinere Kinder sind Spieluhren immer eine schöne Geschenkidee. Natürlich nur, wenn sie vorher noch keine haben, das sollte man, wie oben bereits erwähnt, vorher bei den Eltern erfragen. Diese Bärchenspieluhr von Julica Design spielt das Lied “Weißt du wie viel Sternlein stehen” und passt farblich perfekt zu den selbst gefärbten Spucktüchern. Eine Kombination aus beidem wäre doch ein schönes Geschenk für ein neugeborenes Mädchen.

spieluhr-heimatbaum-com

Für Familien finde ich diesen liebevoll illustrierten Kalender von nuukk super, der perfekt an den Kühlschrank passt. Die Tierillustrationen sind süß, aber nicht zu verspielt und die Pflanzen passen sehr schön zum Urban Jungle Trend und damit auch perfekt in unsere Küche.
Bisher hing dort immer der Werkskalender mit unserem Firmenlogo, der optisch nicht so der Knaller war. Aber hier trägt hoffentlich auch mein Mann gern seine Termine ein.

nuuk-kalender-heimatbaum-com

geschenkideen-heimatbaum-com-2

Vom Verlag Hermann Schmidt gibt es einen tollen Apfel-Kalender mit 365 alten Apfelsorten. Nur die Alten! Ich wusste gar nicht, dass es davon so viele gibt!
Die Illustrationen sind im Stil der alten Lehrtafeln gehalten und damit man sie weiterverwenden kann, kann man den Kalenderteil unten abtrennen.

geschenkideen-heimatbaum-com

Ich hoffe, dass euch die von mir ausgesuchten Produkte ein wenig bei der Suche nach Geschenken auf den letzten Drücker inspirieren!

11 Kommentare

  1. Voll schön, wirklich! So traumhafte Bilder! Und ab jetzt weiß ich natürlich sofort, was ich mir zu Weihnachten wünsche…- ein “Hausen Magazin”!;-)
    Ja, das wäre wirklich toll! Eigentlich hatte ich mir ja das grüner wohnen Buch gewünscht, aber meine Taufpatin war so superlieb und hat mir das bereits zum Nikolaus geschenkt…
    Eine Instax Kamera oder eine Kitchen Aid wären aber noch zwei Träume, doch ich denke beides muss auf nächstes Jahr warten…
    Herzliche Grüße und schöne Vorweihnachtszeit noch!!
    Katrin

  2. Ich würde mich auch sehr über das Magazin freuen,
    Und was ich mir sonst wünsche ist z.b. Ein wunderbar weiches und schönes Woll Plaid. Das wäre fein

  3. Liebe Pepper, so schöne Ideen hast Du zusammen getragen und ausgesucht. Eins schöner und ausgefallener als das andere. Meine Liebe gilt den Print Magazinen, daher würde ich mir das Magazin selber schenken wollen. Lieben Gruß

  4. Christine Hofmann

    Ich wünsch mir den schönen Schal! Super Ideen, ich bin zwar schon fertig mit meinen Geschenken, aber die nächste Gelegenheit kommt ja bestimmt wieder viel früher als gedacht. Danje für die Inspiration und Dir ein wundervollesb Weihnachten!
    Liebe Grüße
    Tine

  5. Dieses Hausen-Magazin wär ja absolut was für meinen Vater und mich! Wir beide lieben einfach Einrichtungs- und Wohnmagazine. Letztes Weihnachten habe ich meinem Vater hierfür ein Jahres-Abo eines bekannten Magazins geschenkt (ich musste also schmunzeln als ich las, dass man eigentlich Dinge verschenkt, über die man sich auch freuen würde 🙂 ).
    Weihnachten 2016 steht meine Küche im Vordergrund. Ich bin inmitten der Renovierungsarbeiten und hatte mir dementsprechend meine Wünsche “ausgesucht”. Ich hoffe also, dass neben neuem Besteck und Geschirr, ein Marmor-Schneidebrettchen und richtig schicke Ton-Tassen vom Weihnachtsmarkt unter dem Baum liegen werden – diese hatte ich zumindest auf den Wunschzettel notiert ;-). Wie auch immer – ich freu mich über jede Kleinigkeit, immer.

  6. Ich wünsche mir ja schon lange einen neuen GROSSEN Esstisch – und das größte Problem ist meine eigene Unschlüssigkeit…
    Ansonsten kann man mich ja mit den meisten Büchern vom britischen Persephone Verlag glücklich machen.

  7. Liebe Pepper, das ist wieder einmal ein toller Beitrag von dir. Die Fotos sind umwerfend! Das Hausen-Magazin möchte ich sehr gern haben; auf der dortigen Seite habe ich mich schon öfter umgesehen. Ich wünsche mir am meisten ein ruhiges und harmonisches Weihnachtsfest im Kreise meiner Lieben, dass man Zeit miteinander verbringt und nicht alles so selbstverständlich nimmt. Es gibt auch viele einsame Menschen, an die ich gerade zu Weihnachten denke und eine Kerze anzünde. Materiell wünsche ich mir Eiche, helle Eiche, und zwar am liebsten alles aus heller Eiche. Ganz oben auf dem Wunschzettel steht bei mir ein Tablett für die Küche. An der Stelle möchte ich dich fragen, woher die tollen Kühlschrankmagnete aus Holz sind, die du in deiner Küche hast. Würdest du mir das verraten, sie gefallen mir sehr? Holz ist etwas Wunderbares! Ich wünsche euch eine schöne Zeit. Liebe Grüße, Heidi

  8. Ich finde Geschenke auch immer schwierig und spreche es fast immer mit dem Beschenkten vorher ab (es sei denn ich bin mir 100%ig sicher). Sinnlose Geschenke sind oft nur eine Last, und das ist ja nicht Sinn der Sache. Ich habe mir sehr zum Leidwesen der Schenkenden dieses Jahr ein Leinenbettlaken in Bioqualität gewünscht (mit dem Ausspruch: wie langweilig ist das denn). Ich würde mich aber tatsächlich riesig drüber freuen, und zwar jeden einzelnen Abend und Morgen!

  9. Liebe Pepper, tolle Dinge hast du ausgesucht. Besonders angetan haben es mir der Schal und der Apfel-Kalender. Tatsächlich wünsche ich mir etwas, was du schon besitzt. Nämlich den Occasional Table von Vitra. Liebe Grüße Danielle

  10. Mein Mädchen ist Kalender-Fan und liebt es wenn ein neuer Monat beginnt. Das wird ein Spaß mit dem Apfelkalender! Jetzt brauche ich noch einen für’s Kinderzimmer. Ach diese schwierige Geschenkegeschichte. Ich wünschte ich könnte mehr selber machen.
    Und öfters vorbeikommen. :o)
    Ich winke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.