Wohnaccessoires in Nichtfarben

Eigentlich war der Plan für die Küche ja, dass das Farbkonzept ein bisschen Richtung Nude und Puder geht, weil das so schön mit Holz und Kupfer harmoniert. Aber irgendwie bleibe ich doch immer bei den gedeckten Naturtönen hängen. Wie ich euch in meinem Artikel über den aktuellen Style der Küche schon berichtet habe, schleicht sich hier immer mehr schwarz ein. Vielleicht ist das unterbewusst schon eine Vorbereitung auf den Herbst, wer weiß?
Auf jeden Fall ist es gut, die Basis der Einrichtung und Dekoration eher schlicht und farblos zu halten und nur mit wenigen Stücken Farbakzente zu setzen. Das erleichtert eine schnelle und günstige Umgestaltung, wenn einem der Sinn plötzlich nach einer neuen Farbe steht.
Bei meiner letzten WestwingNow Bestellung waren also wieder hauptsächlich schwarz und weiß im Spiel.
Ich habe euch ja schon oft von meiner Begeisterung für Westwing erzählt. Die ständig wechselnden Sales sind genau das Richtige für meinen Jagdinstinkt. Aber bei manchen Anschaffungen brauche ich etwas länger Bedenkzeit, manchmal sogar Monate, was natürlich oft mit dem Preis zusammen hängt. Und da ist WestwingNow genau das Richtige: ein Onlineshop, indem man eine sehr große Auswahl verschiedener Marken findet. Bei vielen Onlineshops ist es ja so, dass man dort nur zu einer bestimmten Stilrichtung Produkte kaufen kann und von Marken wie z.B House Doctor nur wenige ausgewählte Stücke. Bei WestwingNow gibt es Produkte für jeden erdenklichen Stil. Wer selbst nicht ganz so sicher ist, wie er was am besten kombinieren kann, hat die Möglichkeit nach Looks zu shoppen. Das heißt, es werden Einrichtungsstile gezeigt, die man dann genau so nachkaufen kann. Aus dem Modebereich kennt man dieses ‘Kauf den Look’ ja schon lange.
Vor einer Weile habe ich ein Auge auf das Kehrset von Menu geworfen. Der Besen und die Schaufel sind so elegant, dass man sie nicht unter der Spüle verstecken muss. Oder besser darf. Das ist ja nicht nur ein Gebrauchsgegenstand, sondern schon fast ein Wohnaccessoire und passt perfekt zum Geschirrtuchhalter. Und eben weil jetzt der Geschirrtuchhalter da ist, durfte nun endlich auch das Kehrblech hier einziehen.

kitchen update heimatbaum.com

Eine Gießkanne haben wir zwar schon, aber bei der ist die Öffnung vorne zu breit, um kleinere Pflanzen zu gießen, ohne ringsum alles unter Wasser zu setzen. Deshalb habe ich diese Gießkanne von House Doctor bestellt. Sie ist aus schwarzem Gusseisen, was mir ganz besonders gut gefällt, das es viel hochwertiger aussieht, als Kunststoff.

kitchen heimatbaum.com-3

kitchen update heimatbaum.com-14

Da wir sehr, sehr viel Kaffee trinken und ich für Instagram ab und zu gerne mal ein Bild von einem Kaffeepausenentspannungsmoment poste, brauche ich möglichst viele schöne Tassen. Am liebsten solche, die zumindest optisch nach Handarbeit aussehen, so wie diese beiden Exemplare von Royal Doulton. Ich mag diese Materialkombination aus weiß glasierten Teil und dem kleinen Stück roher Keramik. Ich glaube, von denen könnten wir nochmal zwei gebrauchen.

kitchen heimatbaum.com

Wovon ich auch noch mehrere gebrauchen könnte, sind diese Glasboxen von Madame Stoltz. Ich kann mich nämlich gar nicht entscheiden, was ich am liebsten hinein legen soll, die Streifensteine oder meine Lieblingsfedern? Kleine Schätze kommen in solchen Glasboxen besonders schön zur Geltung.

glasbox heimatbaum.com

glasbox heimatbaum.com-2

Was meint ihr zu meinen Neuzugängen? Und zum neuen Onlineshop von Westwing? Ich geh dann mal schauen, was es dort wieder Neues gibt…

1 Kommentare

  1. Liebe Pepper,

    ich finde deine Küche so toll! Kompliment auch zu deinem Geschirrtuchhalter – sehr sehr schick und das Kehrset passt wunderbar dazu. Die Tassen sind finde ich auch ganz toll.

    lg
    Birgit

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!