Zoco Home {Shoppingtipp}

{Dieser Artikel enthält Werbung}

Hier und da habe ich schon mal erwähnt, dass sich im Laufe des letzten Jahres in unserem Haus ein eigener Stil herausgebildet hat. Während ich zu Anfang sehr darum bemüht war, eine möglichst klare, skandinavische Einrichtung zu erstellen, fiel es mir immer wieder schwer, die Finger von Produkten mit Ethno-Flair zu lassen. Es gibt so viele wunderschöne Körbe, Kissen und Keramik mit besonderen Mustern und in einer Kiste im Keller schlummerten die Mitbringsel aus Afrika. Irgendwann habe ich beschlossen, diese strikte Einhaltung des nordischen Stils aufzugeben und einfach die Dinge zu kombinieren, die mir so gut gefallen. Daraus ist eine eigene Stilrichtung entstanden, die ich “Scethno” nenne – eine Kombination aus Scandi und Ethno. Seitdem harmonieren hier schlichtes dänisches Design mit afrikanischer Wildheit.

Ein Shop, indem ihr solche Wohnaccessoires mit ethnischen Mustern und natürlichen Materialien findet, ist Zoco Home. Hier findet ihr Keramik, Textilien und Dekoartikel aus Marokko.

 

Zoco Home 3264 x 4928-11

Zoco Home-7

Zoco Home_Ethnic kitchen

Bilder über Zoco Home

Besonders schön wirken solche rustikalen Wohnaccessoires natürlich in einer weitläufigen, hellen Loftwohnung. Dass sie aber auch in einem normal großen Haus, kombiniert mit Möbeln von Ikea und skandinavischen Accessoires sehr schön harmonieren, möchte ich euch heute zeigen.

Der dunkelbraune Lederpouf mit weißem Kontraststitching eignet sich sowohl als Sitzgelegenheit, als auch als Fußablage oder, mit einem Tablett darauf, als Beistelltisch. Die Waldmöwe mag ihn besonders gern, wahrscheinlich, weil er genau ihre Sitzhöhe hat.

 

livingroom heimatbaum.com-2

livingroom heimatbaum.com-4

livingroom heimatbaum.com-3

zoco home heimatbaum.com-2

 

Der Keramikbecker gefällt mir besonders gut weil er schön groß ist und man dem Muster das Handbemalte auch ansieht. Ich habe übrigens fest gestellt, dass Sahne total schwer zu fotografieren ist. Wahnsinn, wie schnell die in sich zusammen fällt!
Die tollen Lederschlappen hat sich die Waldmöwe auch sofort unter den Nagel gerissen. Sie schlurft damit unheimlich gerne im Wohnzimmer herum. Man darf ja echt nichts mehr für sich haben…

 

zoco home heimatbaum.com

marokkanischer Becher heimatbaum.com

 

Wie gefallen euch solche Wohnaccessoires mit afrikanischen Einflüssen? Bleibt ihr immer streng bei einem Stil oder einem Farbkonzept, oder kombiniert ihr lieber verschiedene Styles?

 

Bezugsquellen

Pouf, Kissen, Becher, Schlappen: Zoco Home
Skandinavisk Kerzen: My Homeflair und Petite Catrin
Kalender: Navucko
Tablett: Architectmade
Decke: Urbanara
Bild Truth Wins: Congo Studio
Bild Pinecone: The Poster Club

3 Kommentare

    • Danke! Der stand vorher im Kinderzimmer, den hab ich über ebay Kleinanzeigen geschenkt bekommen!
      Ich hab auch so wenig mitgenommen, bzw. das Meiste waren ja Souvenirs für die Familie.

  1. Scethno gefällt mir als Begriff sehr gut. 🙂 Ich mag ja die skandinavische Klarheit sehr gerne, finde die aber besonders schön, wenn ein paar “Stilbrüche” dabei sind. Ein bisschen Opulenz oder Kitsch oder eben Ethnozeugs.

Yea, ein Kommentar! Ich freu mich!